Carl-Mertens

Traditionsreiche Marke verschwindet aus Solingen

KBH Kitchenware wird Solingen verlassen.
+
KBH Kitchenware wird Solingen verlassen.

Früherer Carl-Mertens-Standort am Krahenhöher Weg schließt. Mitarbeiter haben Kündigungen erhalten.

Von Manuel Böhnke

Solingen. Ein Traditionsbetrieb verabschiedet sich endgültig aus der Klingenstadt. Nach ST-Informationen haben alle 16 Beschäftigten der KBH Kitchenware GmbH die Kündigung erhalten. Hinter dem Unternehmen verbirgt sich der frühere Schneidwarenhersteller Carl Mertens. Die ersten Arbeitsverträge am Krahenhöher Weg enden im April, die langjähriger Beschäftigter im September.

Entsprechende Informationen bestätigt Michael Grah. Er leitet die Produktion und Fertigungssteuerung. „Betroffen“ habe die Belegschaft die Nachricht aufgenommen. „Einige Kolleginnen und Kollegen sind seit mehr als 20 Jahren hier“, schildert Grah.

Das Aus hat eine längere Vorgeschichte. 2014 beantragte die Carl Mertens GmbH wegen drohender Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren. Curt Mertens, Enkel des Firmengründers und damaliger Geschäftsführer, stellte ein Jahr später die chinesische Firma Sichuan Liuhe Forging Ltd. als neue Mehrheitsgesellschafterin vor.

Im Frühjahr 2020 kam es zum Bruch: Die Chinesen setzten Curt Mertens als Geschäftsführer ab. Noch im selben Jahr wechselten die Eigentumsverhältnisse am Krahenhöher Weg: Im Dezember 2020 veräußerte Sichuan Liuhe Forging Ltd. den Betrieb an die KBH Kitchenware GmbH. Die gehört zur Zhejiang BH Kitchenware Co. Ltd., einem chinesischen Anbieter von Kochgeschirr.

Wie geht es mit der Marke Carl Mertens weiter?

Mit dem neuerlichen Übergang waren in der Belegschaft Hoffnungen verbunden, berichtet Michael Grah. Die Kolleginnen und Kollegen hätten sich eine Modernisierung des maroden Firmensitzes und der Produktion gewünscht. Doch Schritte in diese Richtung blieben aus. Die Entscheidung, den Standort zu schließen, stoße auf Unverständnis: „Eigentlich sollte klar sein, dass sich so ein Unternehmen nicht innerhalb von zwei Jahren in die Gewinnzone bringen lässt.“

Noch wird laut Grah am Krahenhöher Weg produziert. KBH Kitchenware vertreibt demnach zu einem Drittel eigens gefertigte Produkte, der Rest entfällt auf Handelsware. Wie es mit der Marke Carl Mertens und dem Grundstück in der Südstadt weitergeht, sei bislang unklar. Beides befindet sich in chinesischer Hand.

Curt Mertens bedauert die gekündigten Kräfte, die die Leidtragenden der Situation seien. Er bietet ihnen Hilfe bei der Suche nach neuen Jobs an. Der frühere Geschäftsführer selbst verfolgt die Entwicklung als Beobachter. Lange habe er gebraucht, um Abstand zu diesem Kapitel seines Lebens zu gewinnen. Inzwischen sei ihm das gelungen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie Solingen die Klingenstadt wurde
Wie Solingen die Klingenstadt wurde
Wie Solingen die Klingenstadt wurde
Brandanschlag: Verurteile Täter beteuern nach 30 Jahren ihre Unschuld
Brandanschlag: Verurteile Täter beteuern nach 30 Jahren ihre Unschuld
Brandanschlag: Verurteile Täter beteuern nach 30 Jahren ihre Unschuld
Hitze-Frei Beachclub mit DJ Maru
Hitze-Frei Beachclub mit DJ Maru
Hitze-Frei Beachclub mit DJ Maru
Kampf für neue Kita in Ohligs hat sich gelohnt
Kampf für neue Kita in Ohligs hat sich gelohnt
Kampf für neue Kita in Ohligs hat sich gelohnt

Kommentare