Serie

Mittagstisch: Das Café am Denkmal bietet Bergisches an

Roswitha Marchese bringt mir im Höhscheider Café am Denkmal mein Gericht. Fotos: Christian Beier
+
Roswitha Marchese bringt mir im Höhscheider Café am Denkmal mein Gericht.

Mittags, zum Kuchen oder zum Stammtisch kommen Gäste gern in den Höhscheider Laden.

Von Daniela Neumann

Solingen. Montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr hat das Café am Denkmal an der Bergerstraße in Höhscheid geöffnet. Bis 15 Uhr gibt es an jedem dieser Tage einen anderen Mittagstisch für 5,90 Euro, der wöchentlich aktuell auf der Internetseite präsentiert wird. Samstags ist ohne solchen auf, sonntags ab 12 Uhr wird ein Menü für 7,90 Euro angeboten. Das nah am Peter-Höfer-Platz liegende Café betreibt Roswitha Marchese seit zwölf Jahren. Es ist mit bergischen Erinnerungsstücken an den Wänden dekoriert und mit Handarbeitssachen ausgestattet.

Der Pfannkuchen ist mehr als eine Notlösung für einen ausverkauften Mittagstisch: Fluffig überzeugt er.

An meinem Besuchstag ist der Bauern-Hackfleisch-Gemüse-Topf bereits bis 12.20 Uhr ausverkauft. Der schöne Tag hat viele vermutlich bewegt. In so einem Fall macht Roswitha Marchese noch Suppe oder Pfannkuchen als Mittagstisch, wie ich auf Nachfrage erfahre. Zum Tafelwasser nehme ich den Pfannkuchen. Quer durch den Raum unterhalten sich Marchese und die Gäste, einige kennen sich, treffen sich zufällig oder geplant. Gerade in diesem Moment ist hier ein Höhscheider Hotspot, wie mir scheint.

Mittagstisch: Der Pfannkuchen schmeckt vortrefflich

Mal so und mal so, doch immer familienfreundlich ist es laut Roswitha Marchese, die sich über einige regelmäßige Stammtisch-Treffen vor Ort freut. Im Herbst soll einer für ältere Menschen als Treff-Möglichkeit hinzukommen.

Genug gequatscht, jetzt kommt der Pfannkuchen. Das bergische Leckeressen meiner Kindheit mit meinen beiden Schwestern wird in süß serviert. Es ist eine Variante mit Apfelmus, das nach dem Backen draufkommt.

Der Geschmack ist vortrefflich. Ei, etwas Zucker, ein leichtes Mittagessen, wenn es mal nicht herzhaft sein soll. „Wir backen fast alles selber“,sagt Marchese später zum Kuchenangebot. Zu Deftigem mache sie übrigens gern Speck und Zwiebel, verrät sie, als wir noch mal auf das Mittagsangebot zu sprechen kommen.

Fazit: Zwischenstopp nicht nur für Höhscheider Leute.

ST-Mitarbeiterin Daniela Neumann nimmt Cafés, Bistros, Restaurants und Gaststätten in Solingen unter die Lupe. Dabei entstanden ist eine bunte Serie über den Solinger Mittagstisch im Test.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare