Burger Kinder freuen sich über Überraschungstüten

Lea freute sich über eine Überraschung von Weihnachtsmann. Unter dem Kostüm steckte Künstler Björn Frodo Bauer. Foto: Michael Schütz
+
Lea freute sich über eine Überraschung von Weihnachtsmann. Unter dem Kostüm steckte Künstler Björn Frodo Bauer.

Künstler Björn Frodo Bauer startet Aktion für vom Hochwasser Betroffene

Von Karl-Rainer Broch

Heiligabend mittags in Unterburg an der Wupperinsel vor der ehemaligen Sparkasse, umgeben von den von der Flut im Juli zerstörten Häusern. Der Weihnachtsmann sucht Kinder, denen er eine Überraschungstüte als Geschenk geben kann. Der Leichlinger Künstler Björn Frodo Bauer hat sich in diesem Kostüm versteckt, er will den Burger Kindern, die von der Flutkatastrophe im Sommer hart getroffen wurden, eine kleine Freude bereiten: „Ich habe eine große Tusche-Zeichnung auf Leinwand gemalt, das die Eschbachstraße in Umrissen mit Feuerwehr-Leiterwagen bei den Aufräumarbeiten zeigt. Die Kinder können die Kopien zu Hause ausmalen.“

Neben der Zeichnung hat er in die Tüten kleine Bücher und Süßigkeiten gepackt, die ihm von den Solinger Buchhandlungen Bücherwald, Kiekenap und Schatzinsel zur Verfügung gestellt wurden. Unterstützt wird die Aktion zudem vom Burger Büdchen, dem Sanitärbetrieb Peter Stein sowie von Solinger Tageblatt und Radio RSG.

Organisiert haben das Treffen neben Bauer die Burger Bürger Stephanie Kalter mit dem in Gründung befindlichen Hilfe-Verein Solinger Mutmacher und Carmen Hillen vom Burger Büdchen, die ihre Lunchbox, „die Sommerresidenz des Burger Büdchens“, aufgebaut hat. Hier sind die Eltern willkommen und werden mit Glühwein, Waffeln, Kaffee und Kuchen verpflegt.

Daneben grillt Jens Peter Stein Bratwürstchen: „Ich habe 200 Würstchen mitgebracht, die gegen eine Spende abgegeben werden.“ Er hat seinen Sanitärbetrieb zwar an der Krahenhöhe, erläutert aber seine besondere Beziehung zum Stadtteil: „Meine Mutter kommt aus Burg, und meine Schwester wohnt hier.“

Nach dem Hochwasser ist der Stadtteil zusammengerückt

Künstler Björn Frodo Bauer, der die gleiche Aktion am Tag vor Heiligabend in Leichlingen für „Wir für Leichlingen“ durchführte, hat auch einen Grund, sich für beide Städte zu engagieren: „Beiden hat die Flut stark zugesetzt und ich werde dank meiner Partnerin Steffi Heinemann demnächst nach Burg in die ehemalige Schule umziehen.“

Der überraschten vierjährigen Chiara überreicht er gerade die Tüte, dann den Burger Kindern Leo (3) und Ben (8). Vater Frank Wittstock war von der Flut nicht betroffen, weil er mit seiner Familie etwas höher wohnt: „Aber wir wurden auch evakuiert.“ Aus Düsseldorf kommen Sascha und Sandra Wolter, die sich mit Bratwürstchen vor ihrer Wandertour durch die Burger Umgebung stärken: „Wir waren damals schockiert, dass die Wanderwege durch weggespülte Brücken unterbrochen waren.“

Stephanie Kalter hat sich als Fluthilfe-Koordinatorin eingebracht und mit den Solinger Mutmachern bereits Geld eingesammelt: „Das wird bis zur Anerkennung durch das Amtsgericht von den Rotariern in Quickborn verwaltet. Außerdem unterstützt uns die Caritas Solingen/Wuppertal.“

Ihr Ziel, dass die Burger nach der Katastrophe zusammenrücken, hat sie erreicht: „Man kann trotz aller Schäden eine positive Stimmung feststellen.“ Sie selbst hat bei ihren Hilfsaktionen den Stadtteil richtig kennengelernt und Freundschaften geschlossen: „Die Burger sind zusammengerückt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater

Kommentare