Bundeswehr hilft ab 22. November

Kontaktverfolgung

-bjb- Um Kontakte von Infizierten wieder nachverfolgen zu können, wird die Bundeswehr ab 22. November den Stadtdienst Gesundheit unterstützen. Ein entsprechendes Amtshilfe-Ersuchen für zehn Soldatinnen und Soldaten sei bewilligt, teilte Ordnungsdezernent Jan Welzel mit. Die Inzidenz in Solingen ist auf 248,8 gestiegen, allein für Dienstag waren 96 neue Fälle gemeldet worden. Eine ausführliche Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt wie während der dritten Welle hatte zuletzt nicht mehr stattgefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Autofahrer verliert Kontrolle über sein Auto und kollidiert mit dem Gegenverkehr
Autofahrer verliert Kontrolle über sein Auto und kollidiert mit dem Gegenverkehr
Autofahrer verliert Kontrolle über sein Auto und kollidiert mit dem Gegenverkehr
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Maskenpflicht in Schulen - Ein weiterer Todesfall
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Maskenpflicht in Schulen - Ein weiterer Todesfall
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Maskenpflicht in Schulen - Ein weiterer Todesfall
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter

Kommentare