Hilfe

Bund hilft bei Flüchtlingsunterbringung

Weitere 1,9 Millionen Euro will der Bund für die Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge nach Solingen überweisen.

Dies geht aus einer Liste vor, die dieser Zeitung vorliegt. Dabei handelt es sich laut Stadtkämmerer Daniel Wieneke (SPD) um eine Zahlungsrate, die im Herbst beschlossen worden sei. Finanziert werden dabei Hilfen im Zuge des Flüchtlingsaufnahmegesetzes und Zuschüsse zu Kosten der Unterkunft für Geflüchtete.

Sozialdezernent Jan Welzel (CDU) wollte die Höhe der Summe nicht bewerten. Solange kein Bewilligungsbescheid vorliege, wolle er sich nicht äußern, ließ er gestern mitteilen. Bei den 1,9 Millionen Euro handelt es sich um Mittel, die nach Größe und Steuerkraft an die Kommunen verteilt werden. Insgesamt sollen Städte und Gemeinden in NRW 269 Milli-onen Euro erhalten. Zum Vergleich: Für Wuppertal wurden 6,9, für Remscheid 1,4 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Laut Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (SPD) reicht die Summe gerade einmal, um laufende Kosten zu decken, nicht aber, um Wohnungen vorzuhalten. -ate/ric-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest

Kommentare