Zeitzeugen erinnern an den Brandanschlag

Ausstellung

Zeitzeugen erinnern an den Brandanschlag

Studenten haben 20 Solinger interviewt. Zu sehen sind die Ergebnisse in einer Ausstellung in der Stadtbibliothek.
Zeitzeugen erinnern an den Brandanschlag
Schüler schlagen Ringe für das Mahnmal zum Brandanschlag
Schüler schlagen Ringe für das Mahnmal zum Brandanschlag
Schüler schlagen Ringe für das Mahnmal zum Brandanschlag
Gedenktag-Bilanz überwiegend positiv
Gedenktag-Bilanz überwiegend positiv
Gedenktag-Bilanz überwiegend positiv

Bekenntnis zum Frieden verbindet die Religionen

Christen, Muslime und Juden trafen sich in der Stadtkirche am Fronhof zum gemeinsamen Gebet.
Bekenntnis zum Frieden verbindet die Religionen

Knapp 300 Menschen gedenken in der Dunkelheit der Opfer

Der stille Gedenkzug führte vom Fronhof über Konrad-Adenauer-Straße und Kuller Straße bis zur Unteren Wernerstraße.
Knapp 300 Menschen gedenken in der Dunkelheit der Opfer

Kommentar zum friedlichen Brandanschlag-Gedenken: Erleichtert aufatmen

Großer Dank gebührt Polizei, Stadtverwaltung und Feuerwehr, meint Stefan Prinz.
Kommentar zum friedlichen Brandanschlag-Gedenken: Erleichtert aufatmen

Gewitter verhindert Reden der Minister

Stadt bricht Gedenkveranstaltung nach 20 Minuten wegen eines Unwetters ab.
Gewitter verhindert Reden der Minister

Liveticker: Gemeinsames Fastenbrechen zum Brandanschlags-Gedenken 

Am 29. Mai 1993 starben fünf türkische Frauen und Mädchen bei einem heimtückischen Brandanschlag. Den Gedenktag begleitet das ST mit einem Liveticker.
Liveticker: Gemeinsames Fastenbrechen zum Brandanschlags-Gedenken 

Dr. Christoph Zenses mit „Silbernem Schuh“ geehrt

OB Kurzbach lobt den Mediziner als großen Solinger.
Dr. Christoph Zenses mit „Silbernem Schuh“ geehrt

Reporter kommen aus ganz Europa

Das Medieninteresse an den Gedenkveranstaltungen war groß.
Reporter kommen aus ganz Europa

350 Schüler erteilen Rassismus eine Absage

Jugendstadtrat und BSV sind zufrieden. Doch Schulbefreiung für Sternmarsch bereitete Probleme.
350 Schüler erteilen Rassismus eine Absage