Ittertal

Boulespieler schlagen sich gut in der neuen Saison

Am Donnerstagabend trat das Sechser-Team des BC Solingen auf seinem Gelände in der zweiten Runde des NRW-Cups gegen Vorjahressieger BC Krefeld an. Foto: Michael Schütz
+
Am Donnerstagabend trat das Sechser-Team des BC Solingen auf seinem Gelände in der zweiten Runde des NRW-Cups gegen Vorjahressieger BC Krefeld an.

BC Solingen traf im Ittertal auf den BC Krefeld – und hätte beinahe eine Sensation geschafft.

Von Karl-Rainer Broch

Solingen. Nach der Corona-Pause sind die Solinger Boulespieler wieder im Einsatz. Am Donnerstagabend trat das Sechser-Team des BC Solingen auf seinem Gelände bei strömendem Regen in der zweiten Runde des NRW-Cups gegen Vorjahressieger BC Krefeld an und hätte beinahe eine Sensation geschafft.

Nach dem Tête-à-tête zum Auftakt führte der Boule-Club mit 10:2, musste dann aber beim 3:6 in der Doublette Punkte einbüßen, lag aber immer noch mit 13:8 vorne. Die Mannschaft, die zuerst 16 Punkte erreicht, hat gewonnen, und da hatte Krefeld mit zwei Siegen in der Triplette, die nach den Regeln mit je fünf Punkten belohnt werden, die Nase vorn und katapultierte den BC mit 18:13 aus dem Wettbewerb. In der ersten Runde hatten die Solinger noch Leichlingen mit 29:2 besiegt. BC-Vorsitzender Klaus Würtz erklärte das hohe Ergebnis: „Die Leichlinger wollten nach dem regulären Ergebnis noch alle Partien zu Ende spielen, daher unsere 29 Punkte.“

Die zwölf Bahnen im Ittertal sind unterschiedlich schwer zu spielen

Der Boule-Club, der mit zwei Mannschaften an der Runde der NRW-Liga in Kreis- und Bezirksklasse teilnimmt, nahm die Niederlage mit Fassung, zumal der Krefelder Mannschaftsführer Wolfgang Masulke nach dem 3:6 in der Auftaktrunde dem Gastgeber bescheinigte: „Ihr habt euer Heimrecht mit der Auswahl der Plätze gut ausgenutzt, weil ihr die verschiedenen Bahnen gut kennt.“

Auf der Anlage des BC Solingen stehen insgesamt zwölf Bahnen zum Spielen bereit. „Mit unterschiedlichen Belägen von ganz eben bis wellenförmig und hartem Schotter, damit verschieden schwer zu spielen“, erklärte die zweite Vorsitzende Andrea Pfennigwerth. Wenn die Kugeln fliegen – im Gegensatz zum Kegeln befindet sich das Spielgerät unter dem Handrücken –, wird im Bogen zur Zielkugel, dem hölzernen „Schweinchen“, möglichst nahe herangeworfen. Gewechselt wird immer zum Spieler, der weiter weg liegt.

Je nach der Lage der Kugel entschließen sich die Akteure, entweder ihre Kugel zu legen oder den Gegner wegzuschießen. Das gelang BC-Spitzenspieler Stane Kavcic gegen den Krefelder Wolfgang Masulke so gut, dass er mit 13:6 (mit 13 Punkten endet das Spiel immer) gewann. Zur Solinger Mannschaft gehörten noch Raymond Günther, der seine Würfe immer aus der Hocke zielt, Andreas Wieling, Klaus Würtz, Andrea Etmann, Karl Schneider und Andreas Simon. Von diesen sieben Spielern dürfen in jeder Runde nur sechs eingesetzt werden, Austausch ist möglich.

Mindestens eine Frau muss zur Mannschaft gehören, da es bei der Doublette und Triplette auch eine Mixed-Wertung gibt. Andrea Etmann spielt seit 20 Jahren Boule, die Kölnerin fährt seit fünf Jahren nach Solingen zum Training und zu Wettkämpfen: „Ich spiele hier, weil die Mannschaft so nett ist und sich im Turnier nicht nur gut versteht, sondern einen auch mit Anfeuerungsrufen aufbaut, wenn es mal nicht so gut läuft.“

Das aus Frankreich stammende Spiel – dort Pétanque genannt – erfreut sich in Solingen großer Beliebtheit. Der BC Solingen besteht seit 1992, im ganzen Stadtgebiet gibt es etliche Boulebahnen, die von verschiedenen Gruppen hobbymäßig genutzt werden, so zum Beispiel im Freizeitpark des TSV Aufderhöhe und beim Merscheider TV sowie auf freien Plätzen in Gräfrath, Mitte und Ohligs.

www.bcsolingen.de

Disziplinen

Tête-à-tête: 2 Einzelspieler mit jeweils 3 Kugeln. Wertung 2 Punkte.

Doublette: 2 Teams mit jeweils 2 Spielern. Jeder Spieler hat 3 Kugeln, also hat jede Mannschaft 6 Kugeln. Wertung 3 Punkte.

Triplette: 2 Mannschaften mit jeweils 3 Spielern. Jeder Spieler hat 2 Kugeln, jedes Team wieder 6 Kugeln. Wertung: 5 Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“

Kommentare