Spiellandschaft

Böckerhof gewinnt Azubi-Bauprojekt

Sparkasse spendiert Spiellandschaft.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Die Grundschule Böckerhof konnte sich gestern über ein besonderes Nikolaus-Geschenk freuen: Sie hat den Zuschlag für das Bauprojekt der Stadt-Sparkasse Solingen bekommen. Vom 24. bis 28. April 2023 werden 21 der 51 Auszubildenden und Studierenden des Bankinstituts auf dem Außengelände werkeln und nach Anleitung innerhalb von fünf Tagen eine neue Spiellandschaft für die Grundschülerinnen und Grundschüler bauen.

Mit einem Schokoladen-Nikolaus überbrachten Carolin Seibert von der Sparkassen-Unternehmenskommunikation und Ausbildungsleiterin Katrin Mainka gestern Mittag die frohe Botschaft am Böckerhof. Eine Jury hatte die Schule aus elf Bewerbungen ausgewählt. Neben der Sparkasse, Radio RSG, Solinger Morgenpost und Solinger Tageblatt war auch die Jugendförderung der Stadt Solingen vertreten. Kriterien waren – neben der Größe der Einrichtung und dem Zustand des Außengeländes – auch soziale Aspekte.

„Die große Rutsche ist seit einem Jahr gesperrt“, stand in der Bewerbung der Grundschule Böckerhof. Trotz steigender Schülerzahlen seien die Spielmöglichkeiten nicht erweitert worden. „Das Schülerparlament hatte den großen Wunsch formuliert, mehr Spielgeräte zu bekommen.“ Vom neu gestalteten Schulhof sollen nachmittags auch die Kinder der beiden benachbarten Kitas und aus der Nachbarschaft profitieren, so die Idee. Nach Weihnachten soll es ein erstes Treffen an der Schule geben, um gemeinsam zu überlegen, was auf dem Gelände umgesetzt werden kann und soll, sagt Carolin Seibert. „Die Schülervertretung ist dann auch dabei.“

Bauprojekt findet zum 15. Mal statt

Es ist die 15. Auflage des Bauprojekts, das die Stadt-Sparkasse mit der handwerklichen und pädagogischen Unterstützung der Firma Alea umsetzt. 2020 und 2021 fanden wegen der Corona-Pandemie keinen Bauprojekte statt. In diesem Frühjahr wurde endlich das Klettergerüst an der Geschwister-Scholl-Schule aufgebaut, die bereits 2019 ausgewählt worden war. 21 500 Euro investiere die Stadt-Sparkasse allein an Materialkosten, sagt Seibert.

Für die Auszubildenden und Studierenden wird es eine besondere Woche, wenn sie Anzug und Kostüm gegen den „Blaumann“ tauschen. „Sie freuen sich schon total“, sagt Ausbildungsleiterin Mainka. Die roten Latzhosen seien schon geliefert worden.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal
Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal
Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal
Unfall mit bewusstloser Person, Rauchmelder führt zu hilfloser Person
Unfall mit bewusstloser Person, Rauchmelder führt zu hilfloser Person
Unfall mit bewusstloser Person, Rauchmelder führt zu hilfloser Person
„Herr Gabriel, warum geht es dem Industriestandort Solingen so schlecht?“
„Herr Gabriel, warum geht es dem Industriestandort Solingen so schlecht?“
„Herr Gabriel, warum geht es dem Industriestandort Solingen so schlecht?“
Wer erkennt dieses alte Schätzchen?
Wer erkennt dieses alte Schätzchen?
Wer erkennt dieses alte Schätzchen?

Kommentare