Proberaum gesucht

Bigband-Ensemble probt zurzeit im Freien

Die Critical Mass Bigband probt in der Konzertmuschel im Walder Stadtpark. Foto: Tim Oelbermann
+
Die Critical Mass Bigband probt in der Konzertmuschel im Walder Stadtpark.

Critical Mass Bigband sucht händeringend neuen Probenraum.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Eigentlich wollte die Critical Mass Bigband 2020 so richtig durchstarten. „Weniger Glenn-Miller-Sound, sondern Funk, Latin, Soul und Rock“, beschreibt Saxofonistin Conni Fiebig das, was auf der Playlist der Band steht. „Wir wollen die Solinger Musikszene bereichern und sozusagen eine Lücke schließen, nämlich mit einer erwachsenen Brass-Band und modernem Stilmix“.

2018 hatte sich das zunächst 13-köpfige Ensemble, das sich über die Städtische Musikschule kannte, zu einer Band zusammengefunden, bei der Kulturnacht im Frühjahr 2019 auf dem Bülowplatz ihr Auftrittsdebüt gegeben und im Herbst 2019 dann einen Verein gegründet, um das „Drumherum“ besser stemmen zu können.

„Freidenkende Jazzmusiker sind eigentlich nicht unbedingt die Prototypen für das Vereinsleben, aber schnell war klar, dass wir eine Organisationsform finden müssen, mit der wir unsere Kosten für Equipment und den Dirigenten stemmen können“, sagt Ralf Pannen, einer der Gründer des inzwischen auch gemeinnützigen Critical Mass Bigband Vereins.

Junger Posaunist leitet das 19-köpfige neue Ensemble

Nach anfänglicher Proben-Arbeit in seinem ausgeräumten Wohnzimmer war schließlich in den Räumen der evangelischen Kirche Wald an der Sternstraße ein dauerhaftes Zuhause für die inzwischen 19 Musikerinnen und Musiker gefunden. Die musikalische Leitung hat David Berns, ein junger ambitionierter Posaunist, der im Studium auch Ensemble-Leitung auf seinem Stundenplan stehen hat.

Er mache das richtig gut, erzählt Ralph Pannen. „Denn 19 musikalische Individualisten zu vereinen, ist keine leichte Aufgabe“. Bis Corona und damit der Lockdown kamen, lief dann alles prima, schaut er zurück. „Dank einiger Sponsoren waren wir ganz gut aufgestellt und hatten Auftritte bei Stadt- und Gemeindesfesten terminiert. Bis auf Weiteres bleiben aber seit Mitte März sowohl Kirchenraum wie Gemeindesaal an der Sternstraße geschlossen. Alle Angebote der Band, ein Hygienekonzept zu erstellen und einzuhalten, konnten aus Vorsichtsgründen von der Gemeinde nicht angenommen werden. „So verhält es sich auch bei städtischen Räumen, da ist man äußerst penibel und darf offenbar nirgendwo uns als Untermieter aufnehmen“.

Folglich sei die Band augenblicklich heimatlos. Zwar habe man bereits in Kleinst-Gruppen ab und an weder das Wohnzimmer von Ralph Pannen und Conni Fiebig als Probe-Ort reaktiviert, aber für 19 Leute, die Abstand halten müssen, sei es dann doch zu klein. Das derzeitige Konzept, Open-Air-Proben in privaten Gärten oder in öffentlichen Parks abzuhalten, laufe wegen der zunehmend frühen Dunkelheit allmählich aus. Um nicht zu spät laut zu sein, waren die jüngsten Proben auf den frühen Abend gelegt worden. Das sei aber für viele berufstätigen Mitglieder aus Solingen, Hilden Velbert oder Wuppertal auf Dauer zeitlich nicht darstellbar, sagt Conni Fiebig. „Wir brauchen nun dringend einen Raum, im Idealfall für Gesamt-Proben, zur Not auch nur für Teilproben. Stühle bringen wir mit und machen danach auch wieder Ordnung“. Die aktuelle Corona Schutz-Verordnung erlaube solche Proben übrigens ausdrücklich. „Denn wir lassen derzeit Sänger und Sängerinnen außen vor.“

Kontakt: Critical Mass Bigband, Ralph Pannen, Tel. 2 47 27 30

Auch die Solinger Chöre versuchen, das Vereinsleben aufrechtzuerhalten – kreative Lösungen machen Proben möglich. Singen findet auf 12 Quadratmetern statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare