Politik

BfS kritisiert Stadt für Impfstrategie

Gesundheitsamt impft in Brennpunkten

Von Philipp Müller

Pressesprecher Jan Salewski und Fraktionsmitglied Hakan Secgin bezweifeln für die Fraktion BfS/ABI, dass die Stadt in Sachen Brennpunkte für die Impfung gegen Corona in Solingen mit offenen Karten spielt. Sie erklären: „Im letzten Sozialausschuss wurde öffentlich und sogar amtsärztlich die Behauptung aufgestellt, dass Solingen viel zu klein sei, um sich dem in größeren Städten abzeichnenden Trend zu Corona-Brennpunkten anzuschließen.“ Auch der Beigeordnete Jan Welzel (CDU) habe betonte, dass es in Solingen nur ein „diffuses Geschehen“, aber keine Brennpunkte geben würde.

Jedoch hatte die Stadt Ende vergangener Woche mitgeteilt, in solchen Brennpunkten impfen zu wollen. Dazu sagt die Fraktion: Seit Samstag sei klar, dass in Brennpunkten geimpft werde, „die es nicht gibt, die sogar verleugnet wurden.“ Schon vor zwei Wochen habe die BfS/ABI-Fraktion eine Anfrage gestellt, alle Corona Fälle den Stimmbezirken der Kommunalwahl zuzuordnen und zu veröffentlichen. Da erwarte die Fraktion nur „eine faule Ausrede“, warum das nicht umzusetzen sei.

Dagegen wehrt sich Jan Welzel auf ST-Nachfrage. Er bleibe dabei, dass es weiter ein eher diffuses Infektionsgeschehen stadtweit gibt. Aber es sei auch richtig, dass es Bereiche mit dicht wohnender Bevölkerung gebe, die eine tendenziell höhere Inzidenz als der Schnitt von Solingen habe. Das gelte besonders für Mitte und Ohligs.

„Soll ich auf 800 zusätzliche Impfdosen verzichten?“

Jan Welzel, Dezernent

Die Situation sei die gewesen: Am Donnerstag, 13. Mai, habe das Land noch für den gleichen Tag um Antwort gebeten, ob 800 zusätzliche Impfdosen für Brennpunkte in Solingen geliefert werden sollen. Am Himmelfahrtstag habe daraufhin das Ressort der Beigeordneten Dagmar Becker (Grüne) eine Skizze für mögliche Einsatzorte angefertigt, die an das Land übermittelt worden sei. Welzel zählt die Hasseldelle, Fuhr und Zietenstraße auf. Das sei aufgrund der dort meist höher liegenden Inzidenz auch so rechtens ausgesucht worden.

Über allem habe für ihn die Frage gestanden: „Soll ich auf 800 zusätzliche Impfdosen verzichten?“ Diese würden, sobald das Land liefere, zunächst in der Fuhr und an der Zietenstraße eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Unfall in Stöcken verursacht Verkehrschaos - Zwei Verletzte
Unfall in Stöcken verursacht Verkehrschaos - Zwei Verletzte
Unfall in Stöcken verursacht Verkehrschaos - Zwei Verletzte
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf

Kommentare