Schulden

BfS: Bund und Land lassen Stadt im Stich

Aufforderung an Bundes- und Landtagsabgeordnete.

-ate- Der Schuldenzuwachs im vergangenen Jahr zeigt aus Sicht der Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS), dass Solingen, wie viele andere Städte auch, vom Bund und dem Land NRW „schändlich allein gelassen“ wird. „Was machen unsere Bundestags- und Landtagsabgeordneten? Was ist mit der versprochenen Entlastung notleidender Städte wie Solingen?“ fragt BfS-Finanzpolitiker Patrick Hinck.

Kosten wie die der Pandemie würden auf die Stadt abgewälzt. Die BfS fordert eine Entlastung der Kommunen, eine Altschuldenregelung und einen Schuldenschnitt. BfS-Vorsitzender Martin Bender fordert die Abgeordneten dazu auf, etwas für ihre Stadt zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall auf der A3: Pkw überschlägt sich
Unfall auf der A3: Pkw überschlägt sich
Unfall auf der A3: Pkw überschlägt sich
Mehrere Verletzte bei Unfall auf A46
Mehrere Verletzte bei Unfall auf A46
Mehrere Verletzte bei Unfall auf A46
Ohligs: Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt
Ohligs: Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt
Ohligs: Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt
So wird der Freizeitpark Aufderhöhe aussehen
So wird der Freizeitpark Aufderhöhe aussehen
So wird der Freizeitpark Aufderhöhe aussehen

Kommentare