Bergischer Fit Friday

Bewegungsangebot für junge Leute startet wieder durch

Philip Mähler (l.), einer der Organisatoren vom Sportbund, trainierte beim ersten Fit Friday mit dem 15-jährigen Noam. Foto: Christian Beier
+
Philip Mähler (l.), einer der Organisatoren vom Sportbund, trainierte beim ersten Fit Friday mit dem 15-jährigen Noam.

Fußball, Basketball oder lieber einen Trainingszirkel? Zunächst jedenfalls Aufwärmangebote, nicht nur für die Muskeln, sondern auch um miteinander warm zu werden.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Philip Mähler und Simon Wenning vom Sportbund hatten für die erste Auflage des Sportangebots Bergischer Fit Friday in der Halle Klauberg ein ganzes Bündel an Ideen für Jugendliche und junge Erwachsene dabei. „Was wir davon umsetzen, entscheiden wir gleich spontan in Abstimmung mit denen, die hier in Sportklamotten in der Halle stehen und Lust habe, sich auszupowern“, sagt Mähler. Zwei Sunden, von 20 bis 22 Uhr steht ihnen dafür die Halle zur Verfügung. Das Angebot ist kostenfrei für die Teilnehmer, es gibt keine Verpflichtung und keine Anmeldung. Beim ersten Mal galt noch die 3-G-Regel.

Nach zwei Jahren Pause gibt es einen Neuanfang

Die Pandemie sei der Grund gewesen, warum das bis dahin gut laufende Konzept ersatzlos gestrichen worden sei, erklärt Mähler. In Ohligs habe der Verein Wir in der Hasseldelle, gesponsert vom Verein Impuls und in Zusammenarbeit mit dem Sportbund, jeden Freitagabend „die Hütte voll gehabt“.

Zwei Jahre Pause hätten dazu geführt, dass nun ein echter Neuanfang nötig sei, diesmal im Stadtteil Mitte. „Kern- Zielgruppe sind Bewohner der Hasseldelle und die haben es bis zum Klauberg natürlich viel näher, als wenn sie nach Ohligs fahren müssten.“ Aber auch andere Interessierte seien herzlich willkommen.

Erster Teilnehmer an diesem Premierenfreitag, trotz Wintereinbruch mit unangenehm nasser Kälte war Noam (15), der sich schnell mit Philip Mähler in einen heißen Dribbel-Zweikampf ziehen ließ. Eine Whatsapp-Nachricht kündigte noch weitere sieben Jungs an. Für die Trainer ist das völlig in Ordnung „Ein Zuspätkommen gibt es hier nicht, das ist ja das Wesen dieses offenen Angebots: In dem genannten Zeitfenster kann man kommen, wie es für einen gut passt und wenn es eine halbe Stunde später als 20 Uhr wird, macht das gar nichts. Man kann auch ohne große Rechtfertigung früher gehen. Das hier ist ja bewusst kein Mannschaftstraining mit zu erarbeitendem sportlichen Ziel, sondern soll Spaß und gute Laune machen, und entspannen.“ Zusätzlich tue man dem Körper durch die Bewegung etwas Gutes.

Bergischer Fit Friday, jeden Freitag, Sporthalle GS Klauberg, Klauberger Straße, 20 bis 22 Uhr, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall auf der A3: Pkw überschlägt sich
Unfall auf der A3: Pkw überschlägt sich
Unfall auf der A3: Pkw überschlägt sich
Ohligs: Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt
Ohligs: Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt
Ohligs: Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt
Wahl: Sebastian Haug (CDU) und Josef Neumann (SPD) siegen in ihren Wahlkreisen
Wahl: Sebastian Haug (CDU) und Josef Neumann (SPD) siegen in ihren Wahlkreisen
Wahl: Sebastian Haug (CDU) und Josef Neumann (SPD) siegen in ihren Wahlkreisen
Mehrere Verletzte bei Unfall auf A46
Mehrere Verletzte bei Unfall auf A46
Mehrere Verletzte bei Unfall auf A46

Kommentare