Neun Jahre Gefängnis

Beverly: Urteil ist rechtskräftig

+

Das Strafurteil zum Brand der früheren Erotik-Disko ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof hat die Revision des Angeklagten verworfen und damit die Strafe über neun Jahre Gefängnis bestätigt. Darüber hat das Landgericht Wuppertal informiert.

Im Beverly-Prozess hatte der Verurteilte Revision gegen das Urteil des Wuppertaler Landgerichts eingelegt. Im August 2015 war er dort zu neun Jahren Gefängnis wegen schwerer Brandstiftung und versuchtem Mord verurteilt worden.

Das Gericht hatte es als erwiesen angesehen, dass der 42-Jährige aus Nideggen bei Düren (Eifel) am frühen Morgen des 9. November 2014 den bekannten Swingerclub in Unterburg planmäßig an mehreren Stellen des Gebäudes angesteckt hat. Zuvor hatte er fünf Liter Benzin an einer Tankstelle in Wermelskirchen gekauft und war dann zu dem Etablissement zurückgefahren, um den Brand auch tatsächlich zu legen.

Dabei soll er in Kauf genommen haben, dass Menschen in dem Feuer getötet werden, so das Gericht. Der Richter war der Behauptung des Angeklagten nicht gefolgt, dass der Showkünstler noch laut gerufen habe, um mögliche Personen im Club zu warnen. dilo/red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
Ohligs: Hotelbau soll im Sommer starten
Ohligs: Hotelbau soll im Sommer starten
Ohligs: Hotelbau soll im Sommer starten
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Lennestraße: Ärger über gesperrte Parkbuchten
Lennestraße: Ärger über gesperrte Parkbuchten
Lennestraße: Ärger über gesperrte Parkbuchten

Kommentare