Betrug: Solinger erbeutet 450 000 Euro

Mit falschen Gewinnversprechen brachte ein Solinger einen Düsseldorfer Geschäftsmann um 450 000 Euro. Er soll sich mit einer teuren Limousine als „Glücksfee“ einer Lotteriegesellschaft ausgegeben und dem Düsseldorfer einen Gewinn in Millionenhöhe in Aussicht gestellt haben. Beamte des Fachkommissariats für schwere Betrugsfälle nahmen den 27-jährigen Solinger gestern in der Landeshauptstadt fest. Zum Hintergrund: Anfang August nahmen die Betrüger telefonisch Kontakt zu dem Geschäftsmann aus Meerbusch auf. Sie versprachen ihm einen Gewinn von 1,7 Millionen Euro. Der Mann schenkte den Angaben Vertrauen und kaufte zunächst zwei Online-Gutscheine á 500 Euro. Wegen angeblicher Gebühren und Notarkosten ergaunerten sich die Täter bei unzähligen Telefonanrufen und Treffen unglaubliche 448 000 Euro. Zum Großteil in bar. Einmal waren es sogar 20 000 Euro auf einmal. Erst nach etwa zwei Wochen wurde der Düsseldorfer misstrauisch und kontaktierte die Polizei. Gestern waren die Beamten nun bei einer erneuten Geldübergabe an der Königsallee zur Stelle und nahmen den „Abholer“ fest. Der Mann soll dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern derzeit an. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut eindringlich davor, bei Gewinnspielen in Vorkasse zu gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Grüne fordern Priorität für Klimaschutz
Grüne fordern Priorität für Klimaschutz
Grüne fordern Priorität für Klimaschutz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare