Fachkräftemangel ist Thema

Berufskollegs machen auf sich aufmerksam

Frank Blaß (links) vom Friedrich-List-Berufskolleg, MSB-Leiterin Gabriele Stobbe-Dibbert und Michael Becker, Leiter des TBK, wollen noch enger mit Unternehmen kooperieren.
+
Frank Blaß (links) vom Friedrich-List-Berufskolleg, MSB-Leiterin Gabriele Stobbe-Dibbert und Michael Becker, Leiter des TBK, wollen noch enger mit Unternehmen kooperieren.

Drei Schulen laden zum Tag der offenen Tür ein.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Der Fachkräftemangel wird für die deutsche Wirtschaft zunehmend zum Problem. Die drei Solinger Berufskollegs stellen das Thema deshalb in den Mittelpunkt ihrer gemeinsamen Veranstaltung. Bereits zum zehnten Mal organisieren das Technische Berufskolleg (TBK), das Mildred-Scheel-Berufskolleg (MSB) und das Friedrich-List-Berufskolleg (FLBK) ihre Tage der offenen Tür an einem Termin, am 3. Dezember, von 10 bis 13 Uhr. Zum Auftakt des Infotags findet eine Podiumsdiskussion mit Vortrag statt. Dabei geht es um die Frage „Fachkräftemangel – Was können wir tun“.

Die drei Berufskollegs wollten noch mehr den Schulterschluss mit den Unternehmen suchen, erklärt TBK-Leiter Michael Becker. „Die meisten Auszubildenden im Dualen System kommen aus den Berufskollegs.“ Das heißt: Bevor sie eine Lehre machen, haben sie dort einen Schulabschluss abgelegt. Die Berufskollegs leisteten einen großen Beitrag, um junge Menschen „ausbildungsreif“ zu machen. Von den Unternehmen wünschen sich die Schulen mehr Unterstützung bei ihren Vollzeit-Bildungsgängen. Zum Beispiel, indem sie aktiv Praktika anbieten, sagt MSB-Leiterin Gabriele Stobbe-Dibbert. „Wir pflegen gute Beziehungen zu den Unternehmen, aber es wäre schön, wenn die Auswahl an Praktika noch größer wäre“, erklärt Frank Blaß, kommissarischer Leiter des FLBK. An den Berufskollegs macht der Anteil der Vollzeitschüler mindestens ein Drittel aus.

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, werden die Berufskollegs auch selbst aktiv. So startet am MSB 2023 ein neuer Bildungsgang zur staatlich geprüften Erzieherin in Verbindung mit dem Abitur. Für ihre Bildungsgänge werben die drei Schulen unter anderem auf Instagram.

Anmeldungen finden ab Ende Januar 2023 statt

Über die Rolle der Berufskollegs gegen den Fachkräftemangel spricht am 3. Dezember im Pädagogischen Zentrum des TBK Stephanie Pudenz vom NRW-Schulministerium. Anschließend diskutieren Henner Pasch (Präsident Bergische IHK), Guido Grüning (DGB), Prof. Dr. Susanne Schwalen (Ärztekammer Nordrhein) und Frank Roth (Obermeister der Elektroinnung) auf dem Podium.

Die Tage der offenen Tür finden an allen drei Schulen parallel statt. Die Anmeldungen starten im Januar 2023.

Samstag, 3. Dezember,
10 bis 13 Uhr.

berufskollegs-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde

Kommentare