Konzert

Bergische Symphoniker eröffnen Saison

Nach der Sommerpause eröffnen am kommenden Dienstag die Bergischen Symphoniker die neue Spielzeit. Foto: Christian Beier
+
Nach der Sommerpause eröffnen am kommenden Dienstag die Bergischen Symphoniker die neue Spielzeit.

1. Philharmonisches Konzert am Dienstag – Zuhörer sitzen im „Schachbrettmuster“.

Von Peter Klohs

Solingen. Nach dem in der Spielzeit 2020/21 viele Veranstaltungen in den Kulturhäusern abgesagt werden mussten, freuen sich die Theater auf eine spannende und anregende Spielzeit 2021/22. Im Theater und Konzerthaus Solingen beginnt am Dienstag, 31. August, der Reigen der Veranstaltungen. Um 19.30 Uhr erwarten die Bergischen Symphoniker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Huppert möglichst viele Besucher zum 1. Philharmonischen Konzert.

Von Jean Sibelius wird die symphonische Dichtung „Finlandia“ erklingen, eine der populärsten Kompositionen Sibelius. Anschließend spielt Alexandra Dariescu, vielfach mit Preisen ausgezeichnete britische Pianistin mit rumänischen Wurzeln, das Klavierkonzert von Edvard Grieg, das in besonderer Tonsprache, die zuweilen dem Impressionismus nahekommt, die Weite seiner norwegischen Heimat schildert, bevor das Konzert mit der 6. Symphonie von Antonin Dvorak, in der der Komponist deutliche Anleihen der slawischen Volksmusik verwendete, endet.

Remscheid und Solingen bieten nur begrenzt Plätze an

Auf das klassische Konzert freut sich auch Sonja Baumhauer, die Leiterin des Kulturmanagements. Das Philharmonische Konzert findet – wie gewohnt – einen Tag später zur gleichen Zeit im Teo Otto Theater in Remscheid statt.

Doch nicht nur das Programm (| Kasten) ist gleich. Die Eintrittskarten sind nicht mehr personalisiert, da die Vorgaben zur Rückverfolgung nicht mehr bestehen und daher die Erfassung der Kontaktdaten nicht nötig ist. Und doch gibt es Unterschiede. Während in Solingen nach der gültigen Corona-Schutzverordnung der Verkauf der Tickets im Schabrettmuster erfolgt, setzt Remscheid weiter auf Abstand zwischen den Reihen. Sven Graf, künstlerischer Leiter des Teo Otto Theaters, freut sich sehr auf das Konzert. „Unser Anspruch ist es, den Gästen einen Abend zu bieten, in dessen Verlauf sie sich sicher und gut aufgehoben fühlen. Dafür verzichten wir auf die möglichen 660 Besucher und ermöglichen stattdessen knapp 250 Gästen einen sicheren Abend.“

Der Zutritt zu den Veranstaltungen kann nur für Gäste, die entweder doppelt geimpft, bereits genesen oder getestet sind – die sogenannte 3-G-Regel – erfolgen. Ein bescheinigter Antigen-Schnelltest, wie man ihn bei jedem Test-Zentrum sofort erhalten kann, reicht aus. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.

Baumhauer unterstreicht die Aussagen ihres Remscheider Kollegen Sven Graf zum Eintritt. Ergänzend führt sie aus, dass der Nachweis für Genesene mindestes 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegt. „Wir haben nicht jede zweite Sitzreihe wie in Remscheid entfernt und arbeiten gerne mit einer Sitzformation im sogenannten Schachbrettmuster. Auch wir dürften ein volles Haus haben, aber die Gesundheit unserer Gäste ist uns wichtiger.“

In beiden Häusern gilt Maskenpflicht bis zum Erreichen des Sitzplatzes. Dann darf, wer will, die Maske abnehmen.

Karten für das Remscheider Konzert sind erhältlich für 28 Euro, das Jugendticket für 6,50 Euro unter P (021 91) 16 26 50. Tickets für das Solinger Konzert sind ab 24 Euro unter P 20 48 20 erhältlich oder:

www.theater-solingen.de

Programm

Das 1. Philharmonische Konzert der Bergischen Symphoniker verspricht am 31. August in Solingen und am 1. September in Remscheid Musik-Hochgenuss. Mit Jean Sibelius, Edvard Grieg sowie Antonin Dvorak stehen drei hochkarätige Komponisten auf dem Programm. Ende September findet das 2. Philharmonische Konzert mit Mozart, Mendelssohn und der 1. Symphonie von Beethoven statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest

Kommentare