Nach Corona-Lockdown

Bergische Museumsbahnen fahren wieder

Von der Kohlfurth ging es mit der „Vestischen“ hoch bis zur Haltestelle Greuel. In der Straßenbahn gilt Maskenpflicht. Foto: Moritz Alex
+
Von der Kohlfurth ging es mit der „Vestischen“ hoch bis zur Haltestelle Greuel. In der Straßenbahn gilt Maskenpflicht.

Wegen der Corona-Pandemie musste der Verein eine längere Zwangspause einlegen.

Von Stephanie Licciardi

Solingen. Es rattert, quietscht und scheppert, während sich die beige Tram, die „Vestische“ gemütlich ihren Weg durch das dichte Grün der bergischen Wälder bahnt. An jeder Haltestelle bimmelt Bahnführer Sascha Odendahl mit der Glocke – „Achtung! Der Zoch kütt“. An der ersten Fahrt mit der Bergischen Museumsbahn nach der Corona-Zwangspause nahmen ein Dutzend Fahrgäste und Fans des bergischen Wahrzeichens teil.

„Wir sind zum ersten Mal dabei und freuen uns schon auf die Fahrt mit der Straßenbahn“, sagen Eva und Adam Bartoschek. Besonders freut das Solinger Ehepaar, dass das Museum ein Stück Straßenbahntradition aufrechterhält. „Die Bahnen sind ja vor Jahrzehnten in allen Städten gefahren“, meint Adam Bartoschek. Das Team des Vereins Bergische Museumsbahnen (BMB) um Schatzmeister Guido Korff ist erleichtert, dass die Tram wieder rollen darf. „Dass ist ein tolles Gefühl, dass die ersten Fahrgäste nach dem Corona-Lockdown wieder hierherkommen“, sagt Korff. Gleichzeitig nimmt er besorgten Besucherinnen und Besuchern die Angst. „Es ist ein Vorurteil, dass der öffentliche Nahverkehr als Virenschleuder verrufen ist“, so der Schatzmeister.

Unter Einhaltung der gängigen Abstandsregelungen und mit Mund-Nase-Schutz dürfen bis zu 20 Fahrgäste pro Fahrt teilnehmen. „Wir haben bewusst nur ein Fahrzeug für die Fahrten bereitgestellt und auch im Inneren der Bahn aufgerüstet.“ So darf kein Schaffner mehr die Billetts kontrollieren. Auch Fahrer Sascha Odendahl sitzt hinter einer durchsichtigen Abtrennung. „Fast wie im regulären öffentlichen Nahverkehr“, so Korff. Im Zweiachser seien diese Maßnahmen nicht umsetzbar gewesen. Deshalb sei lediglich die „Vestische“ in Betrieb genommen.

Die Probefahrten seien extrem gewesen. „Extrem und vor allem recht rutschig“, betont Odendahl. Denn die Gleise waren lange nicht in Betrieb. „Jeder hier hat darauf gebrannt, endlich wieder loslegen zu dürfen. Mit so vielen Leuten haben wir allerdings zum Auftakt nicht gerechnet“, sagt er mit einem Lachen. Im gemütlichen Waggon zuckelt die Linie 5 entlang der historischen Bahnroute Kohlfurther Brücke bis zum Haltepunkt Greuel. Immer bergauf lohnt sich die Aussicht ins Grüne, und auch im Inneren gibt es einiges zu entdecken.

„Jeder hat darauf gebrannt, wieder loslegen zu dürfen.“

Bahnführer Sascha Odendahl

Vlad und Sohn Mike aus dem bayerischen Ingolstadt sind auch dabei. Mit großen Augen betrachtet der fünfjährige Mike die historische Bahn. „Mir gefällt es, hier mitzufahren“, erzählt der Junge. Vater Vlad ergänzt: „Wir sind in den Ferien zu Besuch bei der Oma. Neben der Straßenbahn fahren wir auch mit der Schwebebahn und gehen hier auf Entdeckungstour.“ Am Haltepunkt Greuel heißt es erstmal: Alle aussteigen.

Trotz Wiederaufnahme der Fahrten muss das BMB weitere Einschränkungen in Kauf nehmen. So bleibt die Wagenhalle für Besichtigungen weiterhin geschlossen. Ein Rundweg im Einbahnstraßensystem sei nicht umsetzbar gewesen, berichtet Korff. Der Bücherwagen hat hingegen wieder geöffnet. Zudem hoffen die Mitglieder darauf, dass auch die beliebten Nikolaus-Fahrten wieder stattfinden können. „Verluste hatten wir durch den Ausfall der Pfingstfahrten. Daher hoffen wir, dass keine zweite Corona-Welle kommt und es weitergehen wird.“

Nächste Termine

Fahrten: Fans der Bergischen Museumsbahn können ab sofort wieder an jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat Fahrten ab der Haltestellen Kohlfurter Brücke und Greuel unternehmen. Die nächsten Termine sind am 9. und 23. August.

Schutz: Es gelten die Corona-Schutzauflagen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Wagenhalle ist für Besucher geschlossen.

www.bmb-wuppertal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare