Blutspende-Marathon

Beim Blutspenden doppelt helfen

Blutspender können sich über die DRK-Blutspende-App ganz leicht für den Marathon anmelden und ihre Termine dort verwalten.
+
Blutspender können sich über die DRK-Blutspende-App ganz leicht für den Marathon anmelden und ihre Termine dort verwalten.

Neben der Blutspende ist auch eine Stammzellen-Registrierung möglich.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Der Mangel an Blutkonserven in den Kliniken ist aktuell so groß wie lange nicht mehr. Deshalb rufen die Organisatoren von DRK-Blutspendedienst West, DRK-Kreisverband Solingen und Solinger Tageblatt nochmals dazu auf, den Blutspende-Marathon am Pfingstmontag zu unterstützen. Zum 18. Mal findet er von 10 bis 15.30 Uhr im Theater und Konzerthaus statt.

Wer sich einreihen möchte in die Reihe der Spender, der kann bei der Veranstaltung gleich zweimal eine gute Tat tun. Neben der Blutspende werden alle Spender zwischen 18 und 40 Jahren gefragt, ob sie sich auch als potenzielle Stammzellen-Spender registrieren lassen möchten. „Diese Abfrage machen wir seit diesem Jahr direkt bei der Anmeldung“, erklärt Vera Sievert, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK-Blutspendedienst West, der den Marathon auch in diesem Jahr wieder organisiert.

Die Registrierung ist dabei ganz unkompliziert. „Bei der Blutspende wird einfach ein zusätzliches Röhrchen mit abgenommen“, erklärt Vera Sievert. Wer am Montag kein Blut spendet, kann die Registrierung über einen Abstrich mit einem Wattestäbchen vornehmen lassen. Alle Registrierten kommen in die Datei der Westdeutschen Spenderzentrale Essen (WSZE). „Diese läuft wie alle 23 deutschen Stammzellzentralen im Zentralregister in Ulm und im weltweiten Register im holländischen Leiden zusammen“, so Sievert.

.

Passen die Daten und kommt es zu einer Spende, wird diese in den allermeisten Fällen über die Filtrierung der zuvor erhöhten Stammzellen aus dem Blut des Spenders vorgenommen. Nur in etwa zehn Prozent der Stammzellenspenden erfolgt diese über eine operative Entnahme aus dem Knochenmark.

Am Montag können alle gesunden Erwachsenen zwischen 18 und 75 Jahren spenden. Erstspender sollten nicht älter als 68 Jahre sein. Wer eine Corona-Infektion hatte, kann eine Woche nach der Freitestung wieder spenden, sofern er keine Symptome hatte. Bei stärkeren Symptomen sollten vier Wochen seit der Freitestung verstrichen sein.

Von den insgesamt 550 verfügbaren Plätzen beim Blutspende-Marathon sind bislang 300 gebucht, zudem haben wieder 50 Sportler ihr Kommen angesagt. Wer spenden möchte, soll zuvor einen Termin festmachen. Das ist unter anderem auch über die DRK-Blutspende-App möglich. Bundesweit nutzen schon 220 000 Spender die App. Anmelden können sich alle, die bereits als Blutspender registriert sind. Erstspender können das mit der Spendernummer nach der Blutspende machen.

Termine

Marathon: Pfingstmontag, 6. Juni, 10 bis 15.30 Uhr, Theater und Konzerthaus

Verpflegung: Für Spender gibt es ein Lunchpaket.

Anmeldung: Tel.: (08 00) 1 19 49 11, über die DRK-Blutspende-App oder online: blutspende.jetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Merscheid verabschiedet sich von Kita
Merscheid verabschiedet sich von Kita
Merscheid verabschiedet sich von Kita
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise

Kommentare