Behörden: CDU fordert neue Kontaktstelle

-bjb- Für sämtliche Leistungsanträge und -ansprüche fordert die Solinger CDU eine neue, „ämterübergreifende Kontaktstelle“. Die Sicherstellung des barrierefreien Zugangs aller zu den Leistungen, die ihnen zustehen, sei der erste verpflichtende Schritt zur Bekämpfung von Armut, betonte Sonja Kaufmann. Sie ist Sprecherin der CDU-Fraktion im Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Inklusion, Senioren und Beschäftigungsförderung (ASGISB).

Bei der zentralen Anlaufstelle sollten insbesondere Sozialleistungen beantragt werden können. Wichtig sei eine Orientierung an Generation und Lebenslage – der Behördengang müsse vom Antragsteller statt vom Sachbearbeiter her gedacht werden. Im besten Falle könnten verschiedene Ansprüche geprüft und weitergeleitet werden, ohne erneuten Termin und mehrfache Datenerhebung. Außerdem solle der digitale Zugang zur Verwaltung niederschwellig ermöglicht werden, zum Beispiel durch eine intuitive App. Gemeinsam mit der FDP fordert die CDU außerdem bis zum Ende des Jahres 2022 eine elektronische Bildungskarte für Solinger Kinder, die eine Berechtigung für Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes haben. So könnten aufwendige und stigmatisierende Antragsverfahren reduziert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran

Kommentare