Natur

Behörde legt Hochwassergebiete fest

Der Viehbach mündet in den Gara-ther Mühlenbach. Archivfoto: up
+
Der Viehbach mündet in den Garather Mühlenbach.

Für den Garather Mühlenbach (Kalversterzer Bach) und seine Zuflüsse legt die Bezirksregierung Düsseldorf derzeit Überschwemmungsgebiete fest.

Für den Garather Mühlenbach (Kalversterzer Bach) und seine Zuflüsse legt die Bezirksregierung Düsseldorf derzeit Überschwemmungsgebiete fest, in denen besondere gesetzliche Regeln und Verbote gelten sollen. Bestimmt wird ein Gebiet, das bei einem hundertjährlichen Hochwasser überflutet würde. Den Entwurf dafür können Beteiligte von Montag, 4. Januar, bis Mittwoch, 3. März, bei der Bezirksregierung, der Solinger Stadtverwaltung oder im Internet einsehen. 

Der Bach entspringt in Ohligs (nahe der Hildener Stadtgrenze) und passiert unter anderem das Umfeld des Theodor-Storm-Weges. Zu seinen Zuflüssen zählt der Viehbach. Bauliche Veränderungen seien mit dem Planverfahren nicht verbunden, versichert die Bezirksregierung. Das Ziel sei eine bessere Hochwasservorsorge und eine Information für die Anlieger. -ate-

Informationen ab 4. Januar: url.nrw/offenlage

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare