Beethovens Musik erklingt im Stadtpark

Uta Nießner, Viola, und die Cellistin Polly Lohrer präsentierten am Sonntag Werke von Beethoven. Foto: Michael Schütz
+
Uta Nießner, Viola, und die Cellistin Polly Lohrer präsentierten am Sonntag Werke von Beethoven. Foto: Michael Schütz

Uta Nießner und Polly Lohrer traten auf

Von Klaus Günther

Eigentlich hätte dieses Konzert bereits Anfang Mai im Walder Kotten stattfinden sollen. Aber das Coronavirus ließ das erst einmal nicht zu. Am Sonntag war es dann endlich so weit. Im Musikpavillon des Walder Stadtparks musizierten Uta Nießner auf der Bratsche, und die Cellistin Polly Lohrer – präsentiert vom Walder Bürgerverein.

Zu ihrem Beethoven gewidmeten Programm hatten sich bei gutem Wetter mehr als 50 Besucher eingefunden. Die Konzertmuschel hat eine gute Akustik, so dass die Solistinnen keine Verstärkung benötigten. Sie begannen mit einer Sonatine für Cello und Bratsche, die der Komponist, der in diesem Jahr 250 Jahre alt geworden wäre, wohl schon in seiner Jugend noch in Bonn geschrieben hat.

Dass Beethoven, der vielfach als ernster Symphoniker dargestellt wird, auch Humor hatte, bewies der nächste Programmpunkt. Für welche Brillenträger Beethoven sein „Duett mit zwei obligaten Augengläsern“ verfasste, weiß man nicht. Am Sonntag erntete das heitere Duo jedenfalls viel Beifall. Ein Divertimento für Viola und Violoncello fand Uta Nießner etwas lückenhaft. Abhilfe fand sie bei Harald Rummler, dem Vorsitzenden der Werner-Trenkner-Gesellschaft.

Uraufführung gefiel den Besuchern sehr

Denn Rummler verstand es, das Stück mit Hilfe von Themen und Motiven von Beethoven ganz attraktiv zu machen. Für die Uraufführung seiner Komposition, die den Besuchern sehr gefiel, erhielt Rummler, der bei dem Konzert anwesend war, dann auch dankbaren Applaus.

Ein Böhme, der wie Beethoven in Wien Karriere machte, war Vaclav Pichel. Er war berühmt als Geiger. Ausgerechnet als Violin-Virtuose bei einem Konzert erlitt er einen tödlichen Schlaganfall. Die Musikerinnen spielten sein reizvolles „Duo concertant“, in dem Pichel allerlei böhmische Tanzweisen verarbeitet hat. Einen munteren Kaktus gab es noch als Zugabe. Der Beifall wollte lange nicht enden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare