Historische Trams

Museumsbahn erwacht aus dem Winterschlaf

Die Bagpipe Company begleitete musikalische den Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. Foto: Christian Beier
+
Die Bagpipe Company begleitete musikalische den Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.

Vor 50 Jahren gründeten Straßenbahnfreunde den Verein Bergische Museumsbahnen.

Von Ann-Christin Stosberg

Quietschend und ächzend rollt die historische Bahn der Linie 5 aus ihrem Winterquartier an der Kohlfurther Brücke heraus und steuert gemächlich die erste Haltestelle „Schulkohlfurth“ an. Im Inneren des alten Gefährts haben rund 20 Fahrgäste Platz gefunden, die mit gespannter und zufriedener Miene aus den Seitenfenstern spähen und den nostalgischen Fahrgeräuschen lauschen. Sie sind die ersten Gäste, die in diesem Jahr mit der historischen Museumsbahn eine Fahrt unternehmen.

„Bitte halten Sie ihr Fahrgeld und gute Laune bereit.“

Sven Ekert, Schaffner bei den Bergischen Museumsbahnen

Am Sonntag eröffnete der Verein Bergische Museumsbahnen die neue Saison und lockte zahlreiche Besucher und Familien zum Bahnhof in der Kohlfurth. Bis Ende Oktober fahren die elektrischen Straßenbahnen nun (» Kasten) und pendeln zwischen den Haltestellen „Kohlfurther Brücke“ und „Greuel“ hin und wieder zurück. Fünf historische Trams sind fahrbereit, erzählte Schriftführer Michael Malicke. Der Verein Bergische Museumsbahnen feierte am Sonntag nicht nur den ersten Betriebstag dieses Jahres, sondern auch sein 50. Jubiläum. Ein Geburtstagsständchen für den 1969 gegründeten Verein gab es von der Dudelsackband Bagpipe Company.

Museumsbahnen starten in die Saison

Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier
Die Dudelsackspieler der Bagpipe Company spielten beim Saisonstart der Bergischen Museumsbahn.
Saisonstart der Bergischen Museumsbahn. © Christian Beier

Alle Bahnen auf dem Museumsgelände sind mindestens 60 Jahre alt, viele haben noch einige Jahre mehr auf dem Buckel. Der Wagen 105, der die erste Fahrt in diesem Jahr unternahm, wurde 1927 gebaut. Der Verein bietet seit 25 Jahren diese besonderen Fahrten in der Kohlfurth an. „So können wir zeigen, wie die Generationen unserer Väter und Großväter zur Schule oder zur Arbeit gefahren sind“, sagte Malicke und fügte hinzu: „Mit diesem Streckenabschnitt durch Wiesen und Wälder haben wir den schönsten erhalten.“ Die Linie 5 verband damals die Haltestelle „Mühlenhof“ im Solinger Stadtkern mit Wuppertal-Cronenberg und Elberfeld.

MUSEUMSBAHNEN

BETRIEBSZEITEN Die Bahnen fahren jeden 2. und 4. Sonntag im Monat bis einschließlich 27. Oktober. Der genaue Fahrplan steht im Internet.

www.bmb-wuppertal.de

FAHRPREISE Eine einfache Fahrt kostet vier Euro, Hin- und Rückfahrt sechs Euro. Eine Tageskarte gibt es für zwölf Euro. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren fahren kostenfrei mit.

Der gut beheizte Innenraum der alten Bahn 105 ist mit dunklem Holz verkleidet und die Fahrgäste finden auf rot-braunen Ledersitzen mit goldenen Griffen Platz. Rund 14 Minuten benötigt die Tram für die Strecke von der Start- zur Zielhaltestelle.

Spaziergänger schauen dem historischen Gefährt hinterher

Schaffner Sven Ekert begrüßte alle Gäste herzlich, als die Straßenbahn sich quietschend in Bewegung setzte und er mit dem Verkauf der Fahrscheine begann. „Bitte halten Sie ihr Fahrgeld und gute Laune bereit“, rief er. Unterwegs passierte die Straßenbahn die schöne, bergische Landschaft mit Wanderwegen und Trampelpfaden, auf denen immer wieder Spaziergänger stehenblieben, um der historischen Bahn nachzuschauen.

„Nächste Haltestelle: Petrikshammer. Von hier aus erreichen Sie den Manuelskotten“, sagte Schaffner Ekert an. Viele Besucher und Fahrgäste verknüpften die historische Fahrt mit einem Spaziergang durch die Wupperberge oder einem Besuch im Manuelskotten. Wer eine Runde mit den alten Trams gedreht hatte, konnte sich zudem die übrigen Fahrzeuge des Vereins im Betriebsschuppen anschauen und von den Vereinsmitgliedern alles Wissenswerte zu den Gefährten berichten lassen.

Besucherin Anna Lampertz (21) wurde beim Anblick der historischen Trams wehmütig. „Schade, dass hier bei uns keine Straßenbahnen mehr fahren“, meinte die Wuppertaler Studentin: „Ich bin oft in Düsseldorf und fahre dort gern und viel Straßenbahn. Umso mehr freue ich mich, dass der Verein das hier für Menschen aus dem Städtedreieck möglich macht.“

Die Bergische Museumsbahn profitiert vom Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes: Demnach kann der Betreiberverein der Museumsbahn mit bis zu 125.000 Euro rechnen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus

Kommentare