Arbeitgeber und Kandidaten zusammenzubringen

Avatare helfen in Solingen bei der Jobvermittlung

Lothar Grünewald, geschäftsführender Gesellschafter der Grünewald Consulting GmbH, und sein virtueller Avatar. Foto: Grünewald Consulting GmbH
+
Lothar Grünewald, geschäftsführender Gesellschafter der Grünewald Consulting GmbH, und sein virtueller Avatar.

Die Grünewald Consulting GmbH nutzt moderne Technik.

Von Manuel Böhnke

Solingen. Wie gelingt es im Jahr 2022, Arbeitgeber und Kandidaten zusammenzubringen? Die Solinger Grünewald Consulting GmbH setzt bei dieser Herausforderung zukünftig auf Avatare. Die virtuellen Doppelgänger der Mitarbeiter vor Ort sollen eine innovative Ansprache ermöglichen. „Je jünger, desto aufgeschlossener für neue Technologien und desto affiner für bewegte Bilder“, erklärt Cedric Schütz. Er ist der designierte Nachfolger von Lothar Grünewald, dem geschäftsführenden Gesellschafter des Solinger Headhunting-Unternehmens.

Dass die Avatare ein Blickfang sind, sei nicht ursächlich für den Kurswechsel von Grünewald Consulting gewesen. Ganz bewusst betrete man mit dem Angebot Neuland in einer „eher konservativen Branche“. „Es gibt immer mehr disruptive Faktoren im Headhunting“, erklärt Lothar Grünewald. Dazu gehöre, dass Unternehmen verstärkt Soziale Netzwerke für die Suche nach neuen Fachkräften verwenden. Für externe Dienstleister bleibe deshalb wenig Spielraum. Zudem werde der Markt weiterhin von den Kandidaten bestimmt, „die sich ihre Jobs fast nach Belieben aussuchen“ können.

Vor diesem Hintergrund hat sich Mitarbeiterin Tessa Trinh in ihrer Abschlussarbeit mit der Frage beschäftigt, welche Wünsche Kunden und Kandidaten in der Zusammenarbeit mit externen Headhuntern haben. Aus den Ergebnissen haben wir eine Strategie entwickelt“, erläutert Grünewald. Ein zentrales Thema darin: Wie lassen sich die Zielgruppen begeistern?

Die Analyse der eigenen Kommunikation habe ergeben, „dass die zunehmende Digitalisierung immer mehr Generationen treibt“. Zwar seien die Ansprüche an eine erfolgreiche Ansprache auf Kunden- und Kandidatenseite unterschiedlich. Ein grober Trend gehe allerdings in Richtung Bewegtbild. An dieser Stelle setzen die Avatare an. Ob diese bei der Erstansprache oder im weiteren Verlauf aktiv werden, bestimmen Zweck und Zielgruppe, erklärt das Solinger Unternehmen.

Analoge Maßnahmen bleiben ein Bestandteil

Bekommt man die Mitarbeiter von Grünewald Consulting zukünftig also nur noch digital zu Gesicht? Das sei nicht der Fall, betont Lothar Grünewald: „Wir nutzen weiterhin auch analoge Maßnahmen. Die Lösung liegt in der Kombination verschiedener Eindrücke. Die visuelle Ansprache ist aber eindeutig auf dem Vormarsch. Deshalb werden wir künftig an vielen Stellen unseren digitalen Ebenbildern den Vortritt lassen.“

Auch interessant: Regionale Wirtschaftsförderung: Diese Unternehmen profitieren

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth

Kommentare