Mein Leben als Papa

Aussage gegen Aussage: Michel bringt mich in Bedrängnis

Kein Rotlicht-Sünder! Die Ampel stand auf Grün. Michel hat es anders wahrgenommen. Foto: gf
+
Kein Rotlicht-Sünder! Die Ampel stand auf Grün. Michel hat es anders wahrgenommen.

ST-Redakteur Gunnar Freudenberg erzählt vom Alltag mit seinen Söhnen Hannes (6) und Michel (3)

Unsere Pizzen sollten heiß zu Hause ankommen. „Los jetzt, Beeilung!“, drängte ich Michel, der mit zum Italiener gekommen war, ins Auto und fuhr los. „Das riecht schon so gut“, freute sich Michel auf der Rückbank auf seine „Pizza ohne alles“, wie er die Margherita nennt. Eine Ampel noch, dann war es fast geschafft. Zum Glück grün. Noch einmal abbiegen und dann . . .

„Du bist über Rot gefahren, Papa“, meldete sich Michel plötzlich zu Wort. „Stimmt doch gar nicht, wie kommst du denn darauf?“, fragte ich ihn. Vielleicht hatte er die Abbiegespur gemeint. „Ich hab das genau gesehen“, behauptete er. Kopfschüttelnd ging ich mit ihm zur Tür rein, Hannes und Mama warteten schon. Am Tisch legte Michel nach: „Papa ist über Rot gefahren!“ – „Echt?“, staunte Hannes. Und meine Frau empörte sich augenzwinkernd: „Das gibt’s doch gar nicht. Gut, dass du uns das sagst, Michel.“

Ich stritt natürlich alles ab und versuchte Hannes als Leumundszeuge mit ins Spiel zu holen. „Hannes, kannst du dir vorstellen, dass ich über Rot gefahren bin?“ Seine Antwort belastete mich allerdings eher: „Na ja, du bist ja schon mal über Rot gefahren. Vor Michels Geburt, als du mit Mama ins Krankenhaus gefahren bist. Das hast du doch sogar in der Zeitung geschrieben.“ Ich hatte ganz vergessen, dass Hannes nichts vergisst.

„Und außerdem hast du schon ein paar Punkte in Flensburg gesammelt“, spielte meine Frau das Spiel weiter mit und brachte mich mit meinen Sünden der Vergangenheit in Bedrängnis. „Ja, aber seit ich Kinder habe, fahr ich vorsichtiger und langsamer als Tante Geka im Schnee!“, verteidigte ich mich. Hannes setzte den vorläufigen Schlusspunkt unter diese Diskussion: „Dann steht jetzt wohl Aussage gegen Aussage.“

„Mein Leben als Papa“ gibt es als Buch für 12,90 Euro in den ST-Geschäftsstellen, im Buchhandel und im Internet.bergisch-bestes.de

Für Michel war das Thema damit aber noch nicht erledigt. Er erzählt bis heute ungefragt allen, die es hören wollten, vom vermeintlichen Vergehen seines Papas. Auch mir gegenüber behauptet er weiter, ich sei über Rot gefahren. Immerhin mit dem Versprechen: „Aber wenn die Polizei fragt, verrate ich dich nicht, Papa!“ Gegenüber Tante Edgar klang das allerdings schon wieder anders: „Wenn ich später mal Polizist bin, steck ich Papa ins Gefängnis“, teilte er ihr höhnisch mit.

Um das noch mal in aller Deutlichkeit klarzustellen: Mit Hunger und heißer Pizza im Auto habe ich zwar bestimmt etwas mehr Gas gegeben, über Rot bin ich aber sicher nicht gefahren. Vielmehr hat Michel einfach gelernt, dass es nicht nur eine Realität gibt. „Kindermund tut Wahrheit kund“ gilt bei ihm nicht mehr uneingeschränkt. Oder anders: Michel hat gelernt, zu lügen. Hat Michel ein Spiel zum Beispiel gegen Hannes verloren, beschwert er sich oft: „Hannes hat geschummelt.“ Ist ein Spielzeug kaputtgegangen, kommt Michel ganz unschuldig zu mir: „Da ist was von ganz alleine abgebrochen.“

Lügen will gelernt sein. Das hat irgendwas mit Nervenbahnen zu tun, die den präfrontalen Kortex mit dem temporoparietalen Übergang verbinden. Oder so. Laut Forschungen sollen geschickte Lügner sogar besonders kreative Menschen sein, weil sie mehrere Realitäten erst erschaffen und dann aufrechterhalten müssen, damit ihr Lügengebilde nicht in sich zusammenfällt. Ganz so komplex ist das Lügen bei Michel noch nicht. Muss es auch gar nicht werden. Aber unterhaltsam ist es jetzt schon. Auch wenn ich das Opfer bin.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Diese Regeln und Zugangsvoraussetzungen gelten in Solingen
Corona: Diese Regeln und Zugangsvoraussetzungen gelten in Solingen
Corona: Diese Regeln und Zugangsvoraussetzungen gelten in Solingen
Radfahrer beschädigt Auto und flüchtet
Radfahrer beschädigt Auto und flüchtet
Radfahrer beschädigt Auto und flüchtet
Seniorin stürzt im Bus und verletzt sich schwer - Polizei sucht Zeugen
Seniorin stürzt im Bus und verletzt sich schwer - Polizei sucht Zeugen
Seniorin stürzt im Bus und verletzt sich schwer - Polizei sucht Zeugen
Inzidenz bei Ungeimpften steigt in Solingen stärker
Inzidenz bei Ungeimpften steigt in Solingen stärker
Inzidenz bei Ungeimpften steigt in Solingen stärker

Kommentare