Auf Augenhöhe mit dem Publikum

Simone Solga begeisterte mit Kabarett

Von Isabel Ferreira de Castro

Mitte Am Samstag war es für die Zuschauerinnen und Zuschauer endlich so weit: Die Kabarettistin Simone Solga gab im Theater und Konzerthaus ihr Programm „Ihr mich auch“ zum Besten. Ursprünglich für März 2021 geplant, fand die Veranstaltung nun unter der 2G-plus-Regelung statt – „Deutschland ist am G-Punkt angekommen“, witzelte die „selbst ernannte Helene Fischer des Kabaretts“ gleich zu Beginn.

Vor einem überschaubaren Publikum betrat Simone Solga die Bühne des Großen Konzertsaals und füllte – ihrer Größe von nicht einmal 1,60 Meter zum Trotz – den Saal mit ihrer Ausstrahlung und Bühnenpräsenz vollkommen aus.

Versprochen wurde „eine zweistündige Unabhängigkeitserklärung vom Land der Besserwisser, Untergangsprediger und Meisterheuchler“ – geboten wurde vor allem ein Feuerwerk des ungebändigten Ausbruchs von Frustration über die heutige Zeit, allerdings schön verpackt in clevere Wortspiele und anschauliche Anekdoten.

Und auch wenn hier vor allem die politische Mitte bedient wurde, so bekam doch jeder sein Fett weg. Von den Querdenkern und AfD-Wählern über die zerrüttete CDU und die Grünen bis hin zu den Linken. Ihre Null-Toleranz-Haltung gilt dabei vor allem den Schwarz-Weiß-Denkern, denn: „Die Stimmung ist bei denen, die Vielfalt wollen, immer nur so lange gut, wie alle einer Meinung sind.“

Simone Solga in eine bestimmte Ecke zu stellen, würde ihr nicht gerecht werden. Ihre Sätze fangen in einer Richtung an, nur um im nächsten Atemzug eine komplett andere Richtung einzuschlagen. Dennoch ist politische Korrektheit häufig die Pointe, Gutmenschen-Getue ein gerne verwendeter Witz. „Wir sind zwar das Land der Dichter und Denker, aber beim Humor hört der Spaß auf“, schlussfolgerte Simone Solga.

„Ich bin ein Spießer. Wir Spießer sind die letzten Rebellen.“

Simone Solga

Bis zum Schluss blieb die Kabarettistin auf Augenhöhe mit ihrem Publikum. Der Auftritt wirkte mehr wie ein intimes Gespräch mit der besten Freundin – am ehesten wohl einer weißen, zur politischen Mitte hingezogenen besten Freundin –, in dem kein Thema tabu, keine Ansicht zu extrem und keine Meinung fehl am Platz ist.

„Ich bin ein Spießer“, gab Simone Solga zu und verkündete: „Wir Spießer sind die letzten Rebellen.“

Wer den Auftritt verpasst hat und sich selbst ein Bild machen möchte, findet Simone Solga unter anderem auf Youtube unter dem Stichwort „SolgaTV“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7

Kommentare