Statistik

Arbeitsmarkt in Solingen stagniert

Blickt auf den Arbeitsmarkt: Agentur-Chef Martin Klebe. Foto: Doro Siewert
+
Blickt auf den Arbeitsmarkt: Agentur-Chef Martin Klebe.

Auf dem Arbeitsmarkt in Solingen war im April nur wenig Bewegung zu vernehmen.

Solingen. Ein Frühjahrsaufschwung ist kaum zu erkennen. Demnach sind aktuell vier Personen weniger als im Vormonat arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum April 2020 stieg die Zahl um 1,9 Prozent auf 6964. Die Arbeitslosenquote liegt bei 8 Prozent. „Die Pandemie wirkt sich weiterhin deutlich auf den Arbeitsmarkt aus“, betont Martin Klebe.

Er leitet die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal. Da der Arbeitsmarkt nun seit mehr als einem Jahr „deutlich weniger aufnahmefähig“ war, verlagere sich die Arbeitslosigkeit von der Arbeitslosenversicherung in die Grundsicherung. Damit einhergehend spiele auch Langzeitarbeitslosigkeit eine größere Rolle. Sorgen bereitet Klebe außerdem weiterhin die „unausgewogene“ Situation auf dem Ausbildungsmarkt. Dort sei vor allem die Zahl der Bewerber eingebrochen. In Solingen steht im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 17,5 Prozent. Erfreulich sei dagegen die deutlich gesunkene Zahl an Anzeigen auf Kurzarbeit. Sie lag im März in Solingen bei 33 für 252 Personen. Dies wertet Martin Klebe als „gutes Signal“. -böh-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare