Sanierung

Arbeiten an drei Schulen schreiten voran

Am Bestandsgebäude der Grundschule Bogenstraße wird die Fassade erneuert.
+
Am Bestandsgebäude der Grundschule Bogenstraße wird die Fassade erneuert.

Am Gymnasium Schwertstraße sowie an den Grundschulen Bogenstraße und Westersburg wird derzeit gebaut.

Von Kristin Dowe

Solingen. An gleich drei Solinger Schulen wird zurzeit gewerkelt und geschraubt – am Gymnasium Schwertstraße, an der Grundschule Bogenstraße und an der Grundschule Westersburg finden umfangreiche Sanierungsarbeiten statt.

Nach Angaben der Stadt wurde der Innenraum am Gymnasium Schwertstraße bereits komplett entkernt und die Bodenuntersuchungen im Bereich des Erweiterungsneubaus seien „weitestgehend abgeschlossen“, berichtet Rathaussprecherin Sabine Rische. Aktuell werde die Entwurfsplanung in enger Abstimmung mit der Schulleitung und der Schulverwaltung erarbeitet. „Das Raumkonzept und die Aufteilung der Jahrgangsstufen sind bereits festgelegt.“

Auch der Entwurf für die naturwissenschaftlichen Räume seien mit den Beteiligten bereits im Wesentlichen abgestimmt. Die Rohbauarbeiten am Bestandsmauerwerk sollen Ende des ersten Quartals 2021 beginnen. Im Bereich des Altbaus sollen die Arbeiten bis zu den Sommerferien 2022 abgeschlossen sein.

Da ist man an der Grundschule Bogenstraße schon weiter, wo der Erweiterungsneubau fertiggestellt wurde und bereits genutzt wird. Am Bestandsgebäude, dessen Fassade zurzeit saniert und frisch gestrichen wird, wurde das Dach neu eingedeckt und ein neuer Sonnenschutz angebracht. „Die Arbeiten am Bestandsgebäude werden etwa bis Weihnachten abgeschlossen sein“, gibt Rische sich optimistisch. Bis dahin werde auch das Dach der Hausmeisterwohnung fertiggestellt. Nachdem das Gerüst abgebaut ist, sollen die Außenanlagen ab Januar bis Frühjahr 2021 errichtet werden.

Solingen: Der Umbau ist für alle Beteiligten eine Herausforderung

An der Grundschule Westersburg ist derweil das Dach des Rohbaus für das neu entstehende Gebäude bereits fertiggestellt, das Dach gedeckt und die Fenster eingebaut. „Auch die Außenfassade wird bis zum Jahresende fertig“, ist Sabine Rische überzeugt. Die Haustechnik sei bereits installiert und die Innenputzarbeiten seien abgeschlossen. „Die Bestandssanierung in Gebäude 07 wird bis Anfang 2021 abgeschlossen sein“, so Rische weiter. Die beiden ausgelagerten Klassen ziehen zu Karneval 2021 wieder ein. Diese waren vorübergehend im ehemaligen Schulgebäude an der Wittkuller Straße untergebracht. Komplett fertiggestellt und bereit für den Bezug soll der Erweiterungsneubau Ostern 2021 sein. Die Arbeiten an den Außenanlagen starteten Anfang 2021, heißt es bei der Stadt weiter.

„Eigentlich hätten die beiden ausgelagerten Klassen schon Ende des Jahres zurückkehren sollen“, berichtet Anna Fröhlich, Schulleiterin der Grundschule Westersburg. „Aber es gab wohl Lieferschwierigkeiten beim Bau, so dass das jetzt erst im Januar möglich ist.“

Insgesamt sei der Umbau für alle Beteiligten bislang eine Herausforderung gewesen. „Es mussten Bustransporte zum Standort an der Wittkuller Straße organisiert werden, die natürlich auch immer von einer Lehrkraft begleitet werden müssen. Außerdem mussten wir für die Kollegen zwei unterschiedliche Stundenpläne stecken.“ Die pandemische Lage habe dies zusätzlich erschwert, der Infektionsschutz werde an der Schule sehr ernstgenommen, versichert Anna Fröhlich. Trotz der Schwierigkeiten freue sie sich, dass die Schule bald mehr Räume zur Verfügung habe.

Hintergrund

Im Jahr 2014 hat die frühere zweizügige Grundschule Wittkuller Straße in Wald, genannt „Wittkulle“, ihre Pforten geschlossen. Das seitdem leerstehende Schulgebäude wird von anderen Schulen immer wieder als Ausweichquartier während Bauarbeiten genutzt.

Die Schulen in Solingen informieren über die Quarantäne. Wegen der Vielzahl der Fälle nimmt das Gesundheitsamt nicht mehr Kontakt zu einzelnen Schülern auf.

Hybridunterricht: Die Schulen ziehen eine gemischte Bilanz. Viele iPads wurden bereits in Betrieb genommen.

CDU lobt Solinger Weg und kritisiert OB. Der Solinger Weg in der Schulpolitik wäre aus Sicht der CDU-Ratsfraktion ein guter Weg, das Infektionsrisiko in den Schulen zu senken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare