Verbindung zu Missbrauchskomplexen

Anklage erhoben: Solinger soll eigene Kinder missbraucht haben

Mit Spürhunden hatte die Polizei im Juni die Wohnung eines Mannes in Höhscheid durchsucht.
+
Mit Spürhunden hatte die Polizei im Juni die Wohnung eines Mannes in Höhscheid durchsucht.

Der Mann sitzt seit Juni in Untersuchungshaft. Bei seiner Einlassung belastete er sechs weitere Männer. Es besteht womöglich eine Verbindung zu den Missbrauchskomplexen von Bergisch Gladbach und Münster.

Von Verena Willing

Solingen. Gegen einen 38-jährigen Mann aus Solingen ist wegen des sexuellen Missbrauchs seiner Kinder sowie des Besitzes von Kinderpornografie Anklage erhoben worden. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Wolf-Tilmann Baumert gegenüber dem ST. Konkret wird dem Mann sexueller Missbrauch in 42 Fällen an seinem inzwischen 10-jährigen Sohn und seiner 13-jährigen Tochter vorgeworfen. 

Der Fall hatte im Juni dieses Jahres in Solingen für Aufsehen gesorgt. Damals war die Wohnung des Mannes in Höhscheid durchsucht worden. Dort entdeckten die Beamten unzählige Terabyte Datenmaterial und stellten diese sicher. Fast zeitgleich erfolgte der Zugriff in Rösrath bei Köln. Dort war die Familie auf einem FKK-Campingplatz. Der 38-jährige Beschuldigte wurde festgenommen und sitzt seither in Untersuchungshaft. Auch gegen seine Frau wird ermittelt. Sie ist hingegen auf freiem Fuß. Die Kinder wurden damals in die Obhut des Jugendamtes genommen.

Auf die Spur des 38-Jährigen waren die Ermittler gekommen, weil sie im Dezember zunächst wegen Verdachts des Besitzes und der Verbreitung von kinderpornografischem Material die Wohnung durchsuchten. Dabei seien elf Terabyte Material, aufgeteilt auf Festplatten, USB-Sticks, Rechner und Smartphones sichergestellt worden. Ein konkreter Missbrauchsverdacht erhärtete sich erst später, sodass im Juni schließlich eine neuerliche Durchsuchung sowie der Zugriff auf dem Campingplatz erfolgten. 

Solingen: Familienvater belastet sechs weitere Männer

Der 38-Jährige hat sich inzwischen gegenüber den Ermittlungsbehörden eingelassen. Dabei belastete der Solinger sechs weitere Männer aus Deutschland und Polen. Vier von ihnen sitzen in Untersuchungshaft. Auch eine Verbindung zum Missbrauchskomplex in Bergisch Gladbach sowie zu dem Fall aus Münster soll es geben. 

Der Mann aus Solingen scheint Teil eines Netzwerks pädophiler Männer zu sein. Ihnen wird vorgeworfen, sich über Jahre hinweg an Kindern vergangen zu haben sowie kinderpornografisches Material untereinander ausgetauscht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare