Botanischer Garten

Ananasfest: Tolle Stimmung und viele Besucher

Die Magnolia Jazzband sorgte für eine tolle Stimmung beim 14. Ananasfest.
+
Die Magnolia Jazzband sorgte für eine tolle Stimmung beim 14. Ananasfest.

Botanischer Garten richtete 14. Auflage aus – Besucher konnten viel über Obstpflanzen erfahren.

Von Andreas Römer

Solingen. Die Sonne lachte vom blauen Himmel, und es waren Temperaturen, in denen auch die Ananas sicher gut gedeihen würde. Ursprünglich aus Amerika, ist die Frucht heute weltweit vor allem in tropischen Gebieten als Obstpflanze zu Hause. Und ein bisschen tropisch war es in der Sonne dann tatsächlich, beim 14. Ananasfest am Sonntagnachmittag im Botanischen Garten Solingen.

„Mehr Sonnenschirme haben wir nicht,“ entschuldigte sich Matthias Nitsche. Der stellvertretende Vorsitzende der Stiftung Botanischer Garten fand es aber auch gar nicht so schlimm, dass die Plätze in der ersten Reihe vor der Bühne unbesetzt blieben. Denn natürlich hatten die meisten Besucher Plätze unter den vorhandenen Markisen und Sonnenschirme gesucht.

Verein zeigt sich mit der Zahl der Besucher zufrieden

Mit der Zahl der Besucher zeigte sich Nitsche nach zwei Jahren Corona-Pause sehr zufrieden. Scheinbar hätten er und das Team von mehr als 40 Helfern alles richtig gemacht. Lange Schlange vor den Ständen mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, kalten Getränken oder dem Bratwurststand zeugten davon, dass zumindest das Angebot gut angenommen wurde. Der Renner war in diesem Jahr der Spieß mit aufgereihten Ananasstücken und Erdbeeren. Daneben gab es natürlich Ananasbecher oder die traditionelle Ananasbowle. Wer wollte, konnte aber auch heimische Früchte nach Hause tragen: Frische Kirschen und Körbchen mit Erdbeeren konnte man auch kaufen.

Das Ananasfest verdankt seinen Namen den Stadtwerken Solingen, die das Bromelienhaus – Bromelien gehören zu den Ananasgewächsen – des Botanischen Gartens sponsoren und für das Jazzkonzert einen knackigen Namen brauchten. Traditionell sorgt die Magnolia Jazzband mit ihrer Musik für tolle Stimmung – natürlich auch in diesem Jahr.

Wer mehr über die Verwandten der Ananas erfahren wollte, ging mit dem Experten Hans-Werner Hammen ins Gewächshaus und ließ sich so gut wie alles zu den verschiedenen Pflanzen erklären. Seine Lieblingspflanzen sind die Amaryllis, und da konnte er jede Menge Tipps geben, wie die richtige Pflege funktioniert. Eine Besucherin fragte, was sie wohl falsch mache und warum ihre Amaryllis zu Hause nicht blühe. „Vermutlich fehlte der Pflanze die Ruhezeit“, so Hammen. Im Winter sollte die Pflanze bei 13 Grad zehn Wochen „Pause“ bekommen und auch nicht gegossen werden. Dann werde die Amaryllis sechs neue Blätter austreiben und dann sicher auch wieder blühen, so der Expertentipp.

Aber Hammen präsentierte auch Zwergbananen, frisch angepflanzt, wo er im nächsten Jahr mit reicher Ernte rechnet, oder die Nidularium campos-portoi. Diese aus Australien stammende Bromelie nennt Hammen nur die „Unkraut-Bromelie“, weil die „wächst wie bekloppt“.

Ohne den Einsatz vieler Freiwilliger geht nichts

Hans-Werner Hammen ist einer der vielen Freiwilligen, die für das Fest und den Botanischen Garten im Einsatz waren. Eine andere war Marie-Luise Bachhaus. Sie unterstützt die Stiftung des Botanischen Gartens mit ihrer Arbeit seit gut einem Jahr. „Ich habe immer im Büro gearbeitet und dachte in der Rente, machst du was draußen – so bin ich hier gelandet“, berichtet sie. Und so begrüßte Bachhaus die Gäste stets freundlich und fröhlich, um sie direkt nach einer Spende zu fragen. Die Besucher hatten den Geldbeutel schon parat und die Spendenbüchse füllte sich zügig.

Über die Stiftung Botanischer Garten

Der Verein hat rund 500 Mitglieder, von denen sich rund 150 aktive Helfer ehrenamtlich um die Anlage kümmern. In der Corona-Zeit wurde der Umbau des Tropenhauses fertiggestellt und eine neue computergesteuerte Lüftungs- und Klimatechnik eingebaut. Jetzt steuert ein Computer die Heizungsanlage, ob und an welcher Seite die Fenster geöffnet werden und wann ein Sprühnebel für feuchtere Luft sorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hunderte Solinger beim Sommerparty-Auftakt - ab 17 Uhr geht´s weiter
Hunderte Solinger beim Sommerparty-Auftakt - ab 17 Uhr geht´s weiter
Hunderte Solinger beim Sommerparty-Auftakt - ab 17 Uhr geht´s weiter
Weinfest am Fronhof: Nach zwei Jahren Corona-Pause schmeckt es wieder
Weinfest am Fronhof: Nach zwei Jahren Corona-Pause schmeckt es wieder
Weinfest am Fronhof: Nach zwei Jahren Corona-Pause schmeckt es wieder
Filmcrew dreht Weihnachtsserie bei 30 Grad
Filmcrew dreht Weihnachtsserie bei 30 Grad
Filmcrew dreht Weihnachtsserie bei 30 Grad
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt

Kommentare