Alte Rezepte machen Appetit auf die Region

Die Journalistin Ira Schneider setzt sich für heimische Esskultur ein. Foto: Margret Wehning
+
Die Journalistin Ira Schneider setzt sich für heimische Esskultur ein. Foto: Margret Wehning

Ira Schneider gibt neue „Bergische Küchenklassiker“ heraus

Von Kathrin Schüller

Im Bergischen Land zu Hause ist Ira Schneider zwar nicht – aber der Region tief verbunden. Schönstes Beispiel dafür sind zwei Kochbücher, die im Wartberg Verlag erschienen sind. „Bergische Küchenklassiker – Von Pfannenwatz bis Butterplatz“ ist jetzt in der zweiten Auflage erschienen und stellt traditionelle Rezepte aus Privathaushalten vor. Dazu gehört Potthucke – ein bergischer Kartoffelkuchen – Rindfleischsuppe oder Panhas. Zu finden sind aber auch moderne Gerichte wie Kürbistarte mit Schafkäse.

Ihre Liebe zu Burger Brezeln habe sie bei einer Zwieback-Reportage entdeckt, erzählt Ira Schneider im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Food-Bloggerin, die in Euskirchen lebt, traf Menschen wie die Wuppertaler Sabine und Rüdiger Hösterey, die in neunter Generation Brezeln backen, oder Steffi und Dieter Büscher von der Bergischen Zwiebackmanufaktur in Burg. Sie alle wollen die Tradition rund um bergische Gusszwiebäcke, handgemachten Spekulatius und eben Brezeln aufrecht erhalten. Und es sind diese Rezepte, die den Reiz des neuen Backbuches der erfolgreichen Reihe ausmachen.

Der Verfasserin geht es erneut darum, für Slow Food zu werben, für ein genussvolles, bewusstes und regionales Essen. Leser lernen nicht nur die Rezepte kennen, sondern auch Herkunft und Geschichte der Backspezialitäten. So sei es im Bergischen – mangels Weizen – lange üblich gewesen, einfache Haferwaffeln mit Apfelmus zu essen, erklärt die 44-Jährige. Neben Brotsorten und Kuchen widmet sich das Backbuch der Bergischen Kaffeetafel und dem, was sie ausmacht, darüber hinaus bergischem Festtags- und Brauchtumsgebäck sowie feinen Plätzchen. Leser erfahren, was es mit Bräuchen auf sich hat – und wie und was man zoppt als Bergischer. „Denn das Zoppen, also Eintunken, von Backwaren in den Kaffee ist eine typisch bergische Angelegenheit“, hat die leidenschaftliche Rezepte-Sammlerin, die in Bonn geboren wurde, längst gelernt. Gezoppt werden natürlich auch Burger Brezlen. „Erst wenn sie so ‚dröch‘ sind, dass sie rappeln, sind sie für den Vorrat richtig“, schreibt Ira Schneider. Sei es das Brezel-Rezept oder das für Schanzenbrot, das für Pfefferkuchenmännchen oder das für Klatschkies-Koochen (siehe Kasten) – die Rezepte machen Lust aufs Backen.

Ira Schneider, „Bergische Küchenklassiker – Von Pfannenwatz bis Butterplatz“, 14,90 Euro; „Das Backbuch“ 16,90 Euro, beide erschienen im Wartberg Verlag, unter anderem erhältlich beim Solinger Tageblatt.

Rezept für Klatschkies-Koochen (Käsekuchen)

Menge: für eine Springform, 26-28 Zentimeter Durchmesser

Zutaten für die Streuselmasse: 250 g Mehl, 125 g Zucker, 1 Eigelb, Saft und Abrieb von ½ Bio-Zitrone, 125 g weiche Butter, ½ Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker

Für die Käsemasse: 125 g weiche Butter, 2 EL Grieß, 5 Eier Größe M, 125 g Zucker, Saft von ½ Zitrone, 750 g Schichtkäse 10 %, ½ Päckchen Vanillezucker

Zubereitung: Den Ofen auf 175˚ C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Backform einfetten. Die Zutaten für die Streuselmasse miteinander verkneten. Die Hälfte davon abnehmen und am Boden der Springform andrücken, am Rand etwas hochziehen. Für die Käsemasse die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier sukzessive zugeben und verquirlen. Quark, Grieß und Zitronensaft unterrühren. Die Füllung dann auf den Teigboden in der Springform geben und glatt streichen. Die restlichen Streusel auf der Käsemasse verteilen. Den Kuchen bei 175˚ C Ober-Unterhitze für 60 bis 70 Minuten backen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare