SPD ärgert das Ende der Maskenpflicht

Die SPD-Ratsfraktionsvorsitzende und schulpolitische Sprecherin Iris Preuß-Buchholz ärgert sich über die Abschaffung der Maskenpflicht im Unterricht. „Die neuerliche Kehrtwende kommt zu einem Zeitpunkt, an dem die Schulen mit dem generellen Neustart des Präsenzunterrichts vollauf ausgelastet sind.“ Bei vielen Bürgern müsse sich der Eindruck verfestigen, dass die Corona-Regeln nicht der fachlichen Vernunft entspringen, sondern politischem Kalkül. „Für unsere gemeinsame Pandemie-Bekämpfung ist das verheerend.“

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad

Kommentare