Mein Leben als Papa

Adventszeit mit zwei Jungs: Immer gleich und jedes Jahr anders

Die Playmobil-Figuren im Adventskalender sorgen dafür, dass Hannes morgens viel besser aus dem Bett kommt. Foto: gf
+
Die Playmobil-Figuren im Adventskalender sorgen dafür, dass Hannes morgens viel besser aus dem Bett kommt.

ST-Redakteur Gunnar Freudenberg erzählt vom Alltag mit seinen Söhnen Hannes (6) und Michel (3).

Um das verschneite Weihnachtsdorf mit dem niedlichen Bahnhofshäuschen zieht eine mit Geschenken beladene Miniatur-Eisenbahn gemächlich ihre Runden. Im anderen Weihnachtsdorf kurven zwei kleine Eisläufer um einen Tannenbaum. Ja, in der Adventszeit ist der Kitsch wieder bei uns eingezogen und lässt unser Wohnzimmer so aussehen wie früher das weihnachtlich dekorierte Schaufenster im Möbelhaus, vor dem ich als kleiner Junge Stunden hätte verbringen können. Auch Hannes und Michel könnten das. Mögen sie dreieinhalb Jahrzehnte später auch in einer hektischeren und digitaleren Welt großwerden – ihre Augen glänzen genauso, wenn es adventlich wird und die bunten Lichter erstrahlen. Und meine tun es auch immer noch. Zumindest solange, bis Hannes und Michel an den Weihnachtsdörfern den Musikknopf drücken. Gerne schon beim Frühstück. Einer am linken Weihnachtsdorf und der andere am rechten. Dann scheppert es aus zwei Richtungen. Leicht zeitversetzt. Gnadenbringende Weihnachtszeit!

„Mein Leben als Papa“ gibt es als Buch für 12,90 Euro in allen ST-Geschäftsstellen, im Buchhandel und im Internet.bergisch-bestes.de

Im Vergleich zum Vorjahr ist bei den Jungs allerdings eine deutliche Entwicklung festzustellen. Beim Plätzchenbacken zum Beispiel bin ich es, der heimlich Teig in sich rein-stopft, während Hannes und Michel konzentriert Backblech um Backblech mit den von ihnen ausgestochenen Monden, Sternen und Herzchen füllen. Mit den Figuren der Weihnachtskrippe wird auch nicht mehr gespielt. Sie stehen eher andächtig davor. Michel erzählt immer wieder, dass da gerade das Christkind geboren wurde, Hannes kann es nicht fassen, dass die Krippe von Ururopa Walter „wirklich bestimmt schon nahezu fast ungefähr 100 Jahre“ auf dem Buckel hat.

Alle Folgen von Mein Leben als Papa gibt es hier.

Michel stellt sich in diesem Jahr als richtiger Weihnachtsexperte raus. „Weihnachten gibt es nur mit Schnee“, ist er überzeugt. „Ne, immer schneit es nicht“, widerspreche ich. „Doch“, sagt er, und holt zum Beweis alle Bücher mit Weihnachtsbezug. Tatsächlich liegt dort immer Schnee. Auch als wir die Weihnachtsfolgen von Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga schauen: „Schnee! „Siehst du, Papa!“ Und dann bemerkt er beim Blick aus unserem Fenster auch noch Schneeregen. „Guck mal, Papa, hab ich doch gesagt!“ Ich fürchte, das Thema hält sich noch bis Heiligabend. . .

Hannes hat mit seinen sechs Jahren klare Vorstellungen von allem, was mit Weihnachten zu tun hat. „Hoffentlich sind da nicht wieder solche Bärenfiguren drin wie im letzten Jahr“, hoffte er, als er seinen Adventskalender genauestens unter die Lupe nahm – und konnte sich selbst Entwarnung geben. „Ne, das sind alles Figuren von Playmobil“. Da hat der Wichtel, dessen erneuter Einzug in unser Wohnzimmer als selbstverständlich hingenommen wurde, wohl diesmal den richtigen Nerv getroffen. Aus dem Bett kommt Hannes seit dem 1. Dezember jedenfalls viel schneller als sonst. „Kalender!“, ruft er und zieht die nächste Figur raus. Michel stürmt auch los, allerdings nicht zu seinem Playmobil-Kalender vom Wichtel, sondern zum Schokoladen-Kalender von Oma. Denn Weihnachten gibt es auch nur mit Schokolade.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Corona: Inzidenz steigt auf 1138,9
Corona: Inzidenz steigt auf 1138,9
Corona: Inzidenz steigt auf 1138,9

Kommentare