Open Stage

Abend macht Engagement griechischer Kämpferinnen sichtbar

Mischi Steinbrück trug zweisprachig vor. Foto: Christian Beier
+
Mischi Steinbrück trug zweisprachig vor.

Open Stage des Kulturmanagements bietet Vereinen und Initiativen eine Bühne.

Von Daniela Neumann

Solingen. Solinger Vereinen und Initiativen bietet das Kulturmanagement der Stadt eine Bühne. Unter dem Motto „Euer Programm, unsere Lounge“ laufen die Termine der Open Stage im Rahmen des Programmangebots im Theater und Konzerthaus. Dafür stehen 500 Euro pro Abend zur Verfügung.

Leiterin Sonja Baumhauer freute sich bei der jüngsten Auflage am Mittwoch vor Ort, dass die vorgesehenen Plätze sich schließlich gut füllten. „Das ist unser Wohnzimmer der Stadt für Kultur“, erzählte sie im Gespräch mit Anwesenden. Gast war dieses Mal die griechische Gemeinde Solingen in Kooperation mit der Axion-Akademie der Werte. Bürgermeisterin Ioanna Zacharaki begrüßte als Mitglied beziehungsweise treibende Kraft die Besucherinnen und Besucher, die auch Grüße aus dem Konsulat erhielten.

Anlass zum Abend sei 2021 das Erinnern an den Auftakt des Freiheitskampfes in Griechenland vor rund 200 Jahren gewesen, berichtete unter anderem Zacharaki. Sie ist auch im Netzwerk griechischer Ratsmitglieder. Traurige Aktualität erfahre das Thema durch den derzeitigen Krieg in der Ukraine. Gerade in den großen Städten lebten hier rund hunderttausend Leute griechischer Herkunft. Niemand, weder sie noch die Menschen damals, sollten vergessen werden. Und dies betreffe auf den Freiheitskampf 1821 bezogen vor allem Frauen, betonte Ioanna Zacharaki.

Kurz vor dem Internationalen Frauentag am 8. März zeichnete nun eine gebürtige Wienerin in einem szenisch-musikalischen Programm ein Bild vom Engagement dreier Griechinnen. Die professionell ausgebildete Theaterschauspielerin Mischi Steinbrück nutzte ihre ukulelenartige Laute, die volle Tiefe ihrer Stimme und symbolische Gegenstände, um einzutauchen: „Ein Ozean ist die Erinnerung“, machte sie deutlich.

Konkret ging es um „Die Kapitäninnen der Freiheit“, namentlich Laskarina Bouboulina, Manto/Mando Mavrogenous/Mavrogeni und Domna Wiswisi/Bysbisi. Nach ersterer sind Straßen benannt, sie war auf Drachmen abgebildet, der griechischen Währung vor dem Euro. Sie verarmte jedoch wie die letzten beiden, zeigte Steinbrück auf und blickte auch kurz auf heutige Mutige.

Weitere Termine – Open Stage: 6. April, 4. Mai, 1. Juni.

theater-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team

Kommentare