59-Jährige rammt Autos, Ampel und Mast

Die Solingerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und touchierte auf der Beethovenstraße fünf geparkte Autos und einen Lkw. Foto: Christian Beier
+
Die Solingerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und touchierte auf der Beethovenstraße fünf geparkte Autos und einen Lkw.

Internistischer Notfall am Steuer

-jhe- Eine 59-jährige Autofahrerin hat am Montagmorgen einen schweren Unfall auf der Beethovenstraße verursacht. Laut Polizei verlor sie wohl aufgrund eines internistischen Notfalls am Steuer das Bewusstsein. In der Folge touchierte sie fünf Autos sowie einen Lkw und einen geparkten Anhänger. Zudem kollidierte sie mit einer Ampel, einer Laterne und einem Fahnenmast, bevor sie mit ihrem Wagen an einer Hauswand zum Stehen kam. Der Fahnenmast stürzte noch auf das Auto der Frau. Die 59-Jährige wurde durch Rettungskräfte vor Ort reanimiert und ins Krankenhaus gebracht.

Ihre 25-jährige Tochter, die neben ihrer Mutter im Pkw saß, verletzte sich leicht. Der Sachschaden liegt bei circa 33 000 Euro. Nach dem Unfall war die Straße zeitweise gesperrt. Rund um die Beethovenstraße kam es bis zum Mittag zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare