Alle Spendentermine besetzt

525 Solinger spenden beim Marathon Blut

Im Großen Konzertsaal fanden die Blutspenden gestern mit viel Abstand und Maskenpflicht statt.
+
Im Großen Konzertsaal fanden die Blutspenden mit viel Abstand und Maskenpflicht statt.

Dank Terminbuchung und Hygienekonzept gab es einen reibungslosen Ablauf.

Von Simone Theyßen-Speich

Sportler des WMTV (v.l.), der Sharks und der Paladins spendeten gemeinsam Blut.

Solingen. Dass der 17. Solinger Blutspende-Marathon, der am Pfingstmontag wieder im Theater und Konzerthaus stattfand, ein Erfolg werden würde, stand schon vor Beginn der Veranstaltung fest. „Schon am Pfingstsonntag mittags waren alle 600 zu buchenden Spendentermine besetzt“, freute sich Vera Sievert, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK-Blutspendedienst West. Der hatte die Veranstaltung wieder gemeinsam mit dem Solinger Tageblatt und dem DRK-Kreisverband auf die Beine gestellt. Am Ende waren es 525 Spenden, davon 96 von Erstspendern.

Auch die Westdeutsche Spenderzentrale (WSZE) war wieder dabei. „Spender bis 40 Jahre können sich direkt bei der Blutspende auch für die Knochenmark- und Stammzellen-Spenderdatei typisieren lassen“, erklärte Christina Valero Gomez. 47 Spender nutzen gestern diese Chance, gleich doppelt zu helfen.

-

Gleich zu Beginn um 10 Uhr hatten sich die Mitglieder der Löscheinheit 7 der Freiwilligen Feuerwehr Wald vor dem Theater getroffen. Seit 15 Jahren sind sie bei jedem Blutspende-Marathon dabei. „Das steht bei uns fest im Terminplan“, erzählte Olav Broek, der sich um die Öffentlichkeitsarbeit der Gruppe kümmert. „Eine Nachricht in der Whats-app-Gruppe reicht – in diesem Jahr sind wir mit zehn Spendern dabei, zwei von ihnen spenden zum ersten Mal“, beschreibt er das Engagement.

Auch die Solinger Sportler haben – das dritte Jahr in Folge – eine gemeinschaftliche Unterstützung der guten Sache auf die Beine gestellt. Vor zwei Jahren von den Tennis-Herren des WMTV begründet, im vergangenen Jahr von den Paladins weitergeführt, hatten die American Footballer in diesem Jahr die Basketballer der Sharks zum Mitmachen nominiert. Und auch die WMTVler und die Paladins waren mit ihren Mannschaften wieder dabei.

Solingen: Sportler nominieren andere Mannschaften zum Mitmachen

„Als wir von den Footballer-Kollegen angesprochen wurden, ob wir diesmal mitmachen wollen, haben wir nicht lange überlegt“, erzählt Oliver Magdic von den Sharks-Basketballern. „Ich diesem Jahr sind wir nur zu sechst aus unser Herren- und der Damen-Mannschaft, aber unser Sportlerherz schlägt für die gute Sache, und im nächsten Jahr kommen wir mit mehr Leuten“, gab Magdic direkt ein Versprechen ab.

Schon lange von der Wichtigkeit des Blutspendens überzeugt ist Thomas Räuber, der am Montag ebenfalls beim Marathon dabei war. „Ich spende regelmäßig Blut, heute schon zum 76. Mal“, erzählte er. Normalerweise nutze er die anderen DRK-Termine in der Stadt, weil er über Pfingsten oft in Urlaub ist. „In diesem Jahr aber nicht, da passte der Termin gerade gut.“ Schon sein Vater habe ihn als jungen Mann zum ersten Mal zum Blutspenden mitgenommen. „Seitdem bin ich dabei geblieben“, so Räuber. Von dem seit der Pandemie neu eingeführten Terminsystem ist er begeistert. „Das ist gut durchgetaktet und läuft glänzend.“

Mit 40 Personen war das Blutspende-Team im Einsatz, dazu kamen noch 25 Ehrenamtler vom Solinger DRK-Kreisverband. „Unsere Aufgabe reicht von der jetzt neuen Überprüfung am Eingang über die nicht-medizinische Betreuung und die Getränke-Ausgabe bis zur Ausgabe der Picknicktüten“, erklärte Andrea Krämer, die seit 1980 beim DRK und seit 1991 beim Blutspende-Teams aktiv ist. „Im November werde ich die Leitung an Melanie Manske weitergeben“, sagte Andrea Krämer, die nach 30 Jahren etwas kürzertreten möchte.

Auch Pfingstmontag war die junge DRK-Generation schon im Einsatz. So begleitete das Jugend-Rotkreuz (JRK) den DRK-Kreisgeschäftsführer Dr. Thorsten Böth bei seiner Spende mit der Foto-Kamera. „Wir möchten das auf Instagram veröffentlichen“, erklärten Jonas Lützenkirchen und Leonie Emde die Aktion.

Die nächsten Termine

Blutspenden: Dienstag, 1. Juni, 15-19 Uhr, Kirchengemeinde Wald, Corinthstraße 14; Mittwoch, 16. Juni, 14-19 Uhr, Clemenssaal, Goerdelerstraße; Mittwoch, 14. Juli, 14-19 Uhr, Clemenssaal.

Anmeldung: Hotline Tel. (0800) 11 949 11, DRK-Blutspende-App oder online: www.blutspende.jetzt

Standpunkt: Tradition seit 17 Jahren

Von Simone Theyßen-Speich

simone.theyssen-speich@solinger-tageblatt.de

Wenn an der Pandemie und der derzeitigen Situation überhaupt etwas Positives zu erkennen ist, dann vielleicht das gestärkte Bewusstsein, wie wichtig gegenseitige Hilfe und Rücksichtnahme sind. Einkaufen für diejenigen, die es nicht alleine können, Maske tragen, um sich selbst, aber auch andere zu schützen – und eben auch Blut zu spenden, um auf diesem Weg die medizinische Situation in den Krankenhäusern zu unterstützen. Schon seit dem ersten Solinger Blutspende-Marathon am Pfingstmontag 2005, ist diese gemeinsame Aktion von Solinger Tageblatt, DRK-Blutspendedienst-West und DRK-Kreisverband eine Erfolgsgeschichte. Die sportliche Idee, möglichst viele Menschen für die gute Sache zu begeistern, und auch die anzusprechen, die „immer schon mal spenden wollten“, aber bislang noch nicht die richtige Gelegenheit hatten, ist in den 17 Jahren aufgegangen. Der Blutspende-Marathon am Pfingstmontag ist in Solingen zu einer guten Tradition geworden. Und auch landesweit stellt der DRK-Blutspendedienst die Solinger Idee immer wieder als gutes Vorbild dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare