Sportlich

Zwangspause für die Schwimmoper

+
Die Stadt Wuppertal muss das Hallenbad sanieren. 

WUPPERTAL Die Schwimmoper legt eine lange Zwangspause ein.

Am Freitag, 18 Uhr, schließt das städtische Hallenbad voraussichtlich bis zum 10. Februar. Ab Sonntag, 2. Dezember, beginnt das städtische Gebäudemanagement mit Wartungs- und Sanierungsarbeiten. Bestimmte Arbeiten müssen auf jeden Fall noch in diesem Jahr begonnen werden. Hintergrund ist ein Rechtsstreit, der aus Zeiten der großen Sanierung (2007 bis 2010) herrührt, wie Susanne Thiel vom Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal erläutert. Um Regressansprüche aufrecht zu erhalten, müsse die Stadt jetzt tätig werden. Konkret gehe es um undichte Stellen in den Becken. mp

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Wupper wird noch erlebbarer

Die Wupper wird noch erlebbarer

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Nacht- und Nebelaktion: Profi-Diebe räumen drei Blumenfelder leer

Nacht- und Nebelaktion: Profi-Diebe räumen drei Blumenfelder leer

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren