Wuppertal will Taubenproblem lösen

Wuppertal -neuk- Der Stadtrat hat die Verwaltung in seiner jüngsten Sitzung dazu verpflichtet, das Taubenproblem am Döppersberg anzugehen. Dort ist besonders im Bereich des Bahnhofs die Verschmutzung mit Kot und Federn enorm. Der Rat stimmte dafür, dass die Verwaltung die Zuständigkeit eindeutig benennen und Gespräche mit der Deutschen Bahn aufnehmen soll, um die Taubenpopulation deutlich zu verringern.

Ob die Lösung des Problems ein Taubenhaus sein könnte, das wollte die SPD noch offenlassen, weil Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern noch ausstehen. Der Fachausschuss soll sich erst einmal mit dem Thema befassen. Der Antrag Taubenhaus kam von CDU, Grünen und FDP.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt nach Prügelei mit zwei Schwerverletzten
Mordkommission ermittelt nach Prügelei mit zwei Schwerverletzten
Mordkommission ermittelt nach Prügelei mit zwei Schwerverletzten
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Kirmes-Ersatz in Haan startet
Kirmes-Ersatz in Haan startet
Kirmes-Ersatz in Haan startet
Heimatpreis: Wuppertal klärt Missverständnis um Jury-Votum auf
Heimatpreis: Wuppertal klärt Missverständnis um Jury-Votum auf
Heimatpreis: Wuppertal klärt Missverständnis um Jury-Votum auf

Kommentare