Jetzt muss die Politik entscheiden

Umwelthilfe fordert mehr Pop-up-Radwege

Ein Pop-up-Radweg beim Test im Juni. Archivfoto: Stefan Fries
+
Ein Pop-up-Radweg beim Test im Juni. Archivfoto: Stefan Fries

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) plädiert für Pop-up-Radwege (provisorische Radfahrstreifen) und mehr Tempo 30 in Wuppertal – die Stadt ist dagegen.

Wuppertal. Bereits Anfang des Jahres hatte die DUH einen Bürgerantrag an die Wuppertaler Verwaltung gerichtet. Die Forderung: eine kurzfristige Umwidmung von Straßenflächen zu Fahrradspuren und Fußwegen sowie Tempo 30 für mehr Sicherheit und Klimaschutz im Straßenverkehr.

Der Antrag kam im Mai in den Hauptausschuss – die abschließende Behandlung erfolgt nun diese Woche im Verkehrsausschuss. Die Haltung der Verwaltung ist eindeutig: Pop-up-Radwege seien zum nachhaltigen Aufbau eines Radnetzes nicht zielführend, begründet die Stadt die Absage des Vorschlages.

Und auch für mehr Tempo 30-Zonen und -Strecken bestehe kein Bedarf. „Geschwindigkeitsanordnungen über 30 km/h oder geringer auf Wuppertaler Wohn-/Anliegerstraßen haben mit einem Anteil von 78 Prozent bereits einen erheblichen Anteil am gesamten Streckennetz erreicht, im Vergleich zu allen Wohn- und Anliegerstraßen (Nebenstraßen) liegt der Anteil bei 96 Prozent“, schreibt Verkehrsdezernent Frank Meyer. Der Vorstoß der DUH stieß bei einigen Wuppertalern indes auf großen Zuspruch. est

Auf der Straße Schwarze Pfähle in Solingen gibt es bereits einen Pop-up-Radweg. Dieser soll bald dauerhaft bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben

Kommentare