Sportereignis

Wuppertal steht im Katalog für die Fußball-EM 2024

Das Stadion am Zoo soll Trainingsstätte für die teilnehmenden Mannschaften an der Fußball-EM 2024 werden.
+
Das Stadion am Zoo soll Trainingsstätte für die teilnehmenden Mannschaften an der Fußball-EM 2024 werden.

Stadt soll Teamstandort bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 werden.

Von Günter Hiege

Wuppertal. Gute Nachricht für Wuppertal, das Stadion Zoo und das Golfhotel Vesper aus Frankfurt. Die Stadt darf sich weiter Hoffnungen machen, zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Trainingsstützpunkt – sogenanntes Team-Base-Camp – für eine der teilnehmenden Mannschaften zu werden. Wie das DFB-Reisebüro jetzt mitteilte, ist die Stadt wie erhofft in den offiziellen Katalog aufgenommen worden, aus dem die Teams in den nächsten Monaten ihren Standort auswählen werden.

Spätestens akut werden dürfte die Auswahl ab 9. Oktober, wenn die Auslosung für das Turnier erfolgt (noch stehen nicht alle Teilnehmer fest). Im Vorgriff könnten aber bereits in den kommenden Wochen Delegationen nach Wuppertal kommen, um die Gegebenheiten vor Ort unter die Lupe zu nehmen. „Die Uefa hat ihre Infrastruktur sehr positiv bewertet“, heißt es in dem Anschreiben aus Frankfurt. Der Katalog mit den insgesamt 56 Städten und Hotels, die sich bewerben, ist seit Freitag öffentlich. Für den Spielstandort Düsseldorf haben neben Wuppertal aus der Nachbarschaft auch Velbert und Ratingen ihren Hut in den Ring geworfen und sind im Katalog berücksichtigt.

Große Freude beim Sportamt

Dass im Golfhotel Vesper schon häufiger Nationalmannschaften abgestiegen sind und Golf zum Entspannen gleich nebenan möglich ist, dürfte neben der Aussicht auf einen neuen Trainingsrasen ein weiterer Pluspunkt für die Wuppertaler Bewerbung sein.

Beim Wuppertaler Sport- und Bäderamt löste die Nachricht, dass Wuppertal dabei ist, große Freude aus. „Damit ist der erste Meilenstein geschafft! Wir wollen selbstverständlich allen möglichen Teilnehmern ein guter Gastgeber sein“, so Leiterin Alexandra Szlagowski. Dass Wuppertal mit im Lostopf ist, sei zusätzliche Ermutigung, in Abwägung mit den städtischen Sparzwängen, nicht nachzulassen, die erforderlichen Ertüchtigungsmaßnahmen für das Stadion am Zoo weiterzuverfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei flüchtige Täter sprengen Geldautomaten ins Ronsdorf
Drei flüchtige Täter sprengen Geldautomaten ins Ronsdorf
Drei flüchtige Täter sprengen Geldautomaten ins Ronsdorf
Poser-Szene in Remscheid-Lennep: Stadt will Gruppentreffen auf Parkplätzen verbieten
Poser-Szene in Remscheid-Lennep: Stadt will Gruppentreffen auf Parkplätzen verbieten
Poser-Szene in Remscheid-Lennep: Stadt will Gruppentreffen auf Parkplätzen verbieten
Mann bei Unfall tödlich verletzt - Unfallverursacherin flüchtet
Mann bei Unfall tödlich verletzt - Unfallverursacherin flüchtet
Mann bei Unfall tödlich verletzt - Unfallverursacherin flüchtet
Wohnungsbrand in Wuppertal: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
Wohnungsbrand in Wuppertal: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
Wohnungsbrand in Wuppertal: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Kommentare