Verwaltung erarbeitet einen Stufenplan

Stadtrat beschließt: Wuppertal soll bis 2035 klimaneutral werden

Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit den Antrag von CDU, Grünen, SPD, FDP und Linken „Klimaschutz und Klimafolgeanpassung – jetzt! Klimaneutral bis 2035!“ beschlossen.
+
Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit den Antrag von CDU, Grünen, SPD, FDP und Linken „Klimaschutz und Klimafolgeanpassung – jetzt! Klimaneutral bis 2035!“ beschlossen.

Bis zum Beginn des zweiten Quartals 2022 sollen die Planung der notwendigen Schritte und eine Kostenschätzung vorgelegt werden.

Wuppertal. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit den Antrag von CDU, Grünen, SPD, FDP und Linken „Klimaschutz und Klimafolgeanpassung – jetzt! Klimaneutral bis 2035!“ beschlossen. In dem Antrag heißt es zur Ausrichtung der Klimapolitik der Stadt: „Die Verwaltung erarbeitet einen Stufenplan zur Ermöglichung einer Klimaneutralität 2035 mit aus heutiger Sicht möglichen Maßnahmen, Meilensteinen in Zeitabschnitten sowie Evaluationsmechanismen. Bis zum Beginn des zweiten Quartals 2022 sollen die Planung der notwendigen Schritte und eine Kostenschätzung vorgelegt werden, die dann in die Ratsgremien eingebracht werden soll.“

In dem Antrag fordern die Ratsfraktionen eine Solaroffensive in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft (GWG), den Wuppertaler Stadtwerken (WSW), der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG), der Stadtsparkasse, den Bürgergenossenschaften und privaten Betreiberunternehmen. Beginnend 2022 sollen pro Jahr weitere 25 kommunale Gebäude oder Flächen mit Solaranlagen ausgestattet werden. Zielvorgabe sind 2000 neue Anlagen pro Jahr.

Alle geplanten Großprojekte sollen auf ihre Klimatüchtigkeit, insbesondere im Hinblick auf Extremwetter-Ereignisse überprüft werden. Die Stadt soll zudem einen ressortübergreifenden Hitzeaktionsplan erarbeiten, um Resilienz im Klimawandel zu erzielen. ab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein

Kommentare