Telefon und Portmonnaie gestohlen

Raub: Täter schlägt sein Opfer nieder

Der Räuber flüchtete nach seiner Tat.
+
Der Räuber flüchtete nach seiner Tat.

Das 38-jährige Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wuppertal. Am vergangenen Samstagmorgen hat ein bislang Unbekannter einen 38-jährigen Mann am Wall in Wuppertal-Elberfeld ausgeraubt. Der Räuber schlug das Opfer mit einem stockartigen Gegenstand nieder und entwendete anschließend das Telefon und das Portmonnaie des Mannes. Nach seiner Tat flüchtete der Unbekannte Richtung Neumarktstraße. Das 38-jährige Opfer zog sich laut Polizei durch die Attacke eine Verletzung zu, die im Krankenhaus behandelt wurde.

Der Täter ist circa 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat eine kräftige Statur und eine Glatze. Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und trug bei der Tat ein graues T-Shirt. Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnr. 0202/284-0 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Osterholz: Kritik an Waldbewässerung
Osterholz: Kritik an Waldbewässerung
Osterholz: Kritik an Waldbewässerung
Schwebebahn fährt wieder auf leisen Rädern
Schwebebahn fährt wieder auf leisen Rädern
Schwebebahn fährt wieder auf leisen Rädern
Wuppertal war einst eine Stadt der Biere
Wuppertal war einst eine Stadt der Biere
Wuppertal war einst eine Stadt der Biere
Düsseldorf bald mit Amt für Radverkehr?
Düsseldorf bald mit Amt für Radverkehr?
Düsseldorf bald mit Amt für Radverkehr?

Kommentare