Medizin

Neuer Schockraum in Bethesda-Klinik

Geschäftsführer Norman Westphal. Foto: Stefan Fries
+
Geschäftsführer Norman Westphal.

In der Bethesda-Klinik gibt es einen neuen Schockraum, in den Patienten mit schweren Verletzungen oder anderen lebensbedrohlichen Zuständen gebracht werden.

Wuppertal. In dem Schockraum können auch die ersten Untersuchungen stattfinden, mit direkt nebenan liegendem CT (Computertomografie). Die Mediziner könnten Patienten nun ohne Zeitverlust im Nachbarraum röntgen und entsprechend behandeln.Bisher lagen Schockraum und CT weiter auseinander, die neue Raumstruktur wird künftig je nach Konstellation einige Minuten Zeit sparen – was in einem Notfall entscheidend sein kann.

Der Schockraum ist nur der erste Schritt im Aus- und Umbaukonzept rund um die Zentralen Notaufnahme des Bethesda-Krankenhauses, die insgesamt erweitert werden soll. Rund 1,2 Millionen Euro hat das Krankenhaus investiert, zu Ausstattung des Schockraums gehören Ultraschall- und Narkosegeräte, ein digitales Röntgensystem sowie der Computertomograf (CT). Insgesamt werde die Klinik 6 bis 7 Millionen in den Umbau der Zentralen Notaufnahme investieren, kündigte Geschäftsführer Norman Westphal an. -kati-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Little Tokyo ist Düsseldorfs Kult-Viertel
Little Tokyo ist Düsseldorfs Kult-Viertel
Little Tokyo ist Düsseldorfs Kult-Viertel
Anwohner will Tempo 30 und wird dafür angefeindet
Anwohner will Tempo 30 und wird dafür angefeindet
Anwohner will Tempo 30 und wird dafür angefeindet
Sex-Videos: Strafe für 19-Jährigen
Sex-Videos: Strafe für 19-Jährigen
Exhibitionist verfolgt 25-Jährige am See
Exhibitionist verfolgt 25-Jährige am See
Exhibitionist verfolgt 25-Jährige am See

Kommentare