Zu zwölf Jahren Haft verurteilt

Auf der Suche nach weiteren Opfern des pädophilen Priesters

Der Angeklagte beim Prozessauftakt. Foto: Federico Gambarini/dpa
+
Der Angeklagte beim Prozessauftakt.

Nach dem rechtskräftigen Urteil gegen einen katholischen Priester, bittet nun das Erz­bistum Köln um Hilfe bei der Aufklärungsarbeit. Die katholische Kirche vermutet weitere Fälle.

Das Erz­bistum Köln ist auf der Suche nach mög­lichen weiteren Opfern des pädophilen Priesters, der auch in Wuppertal Missbrauchstaten begangen hat.

Der katholische Priester wurde vor Kurzem vor dem Landgericht Köln zu zwölf Jahren Haft wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Der Geistliche hatte von 1993 bis 2018 neun Mädchen in Gummersbach, Wuppertal und Zülpich teils schwer sexuell missbraucht. Die katholische Kirche vermutet weitere Missbrauchsfälle.

Aus diesem Grund er­folgen im Zeit­raum vom 4. bis 12. Juni Auf­rufe und Aus­hänge an den früheren Einsatz­orten des Pfarrers. Ziel sei es, mögliche bis­her unbe­kannte Be­troffene zu erreichen, und ihnen die notwen­dige Hilfe und Unter­stütz­ung zu­kommen lassen zu können.

Ein weiteres Ziel dabei sei die Unter­stützung bei der Klärung und Auf­arbeitung von Miss­brauchs­fällen. Mög­liche Be­troffene und Zeugen werden gebeten, sich an die externen An­sprech­personen des Erz­bistums zu wenden.

Aus diesem Grund ermutigt und bittet das Erz­bistum Köln Be­troffene sowie Zeugen, sich an die unten ge­nannten externen An­sprech­personen zu wenden: Tatjana Siepe, Telefon: (01 72) 2 90 12 48, Email: tatjana.siepe@erzbistum-koeln.de; Peter Binot, Telefon: (01 72) 2 90 15 34, Email: peter.binot@erzbistum-koeln.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

WSW: Gaspreise steigen in unbekannter Höhe
WSW: Gaspreise steigen in unbekannter Höhe
WSW: Gaspreise steigen in unbekannter Höhe
Von-der-Heydt-Museum senkt den Eintrittspreis
Von-der-Heydt-Museum senkt den Eintrittspreis
Von-der-Heydt-Museum senkt den Eintrittspreis
Kein Zug fährt zwischen Wuppertal und Düsseldorf
Kein Zug fährt zwischen Wuppertal und Düsseldorf
Kein Zug fährt zwischen Wuppertal und Düsseldorf
Brauhaus hat an der Krise schwer zu schlucken
Brauhaus hat an der Krise schwer zu schlucken
Brauhaus hat an der Krise schwer zu schlucken

Kommentare