Polizei sucht Zeugen

Jugendlicher bei brutalem Raubüberfall in der Rathausgalerie verletzt

In der Rathausgalerie Wuppertal-Elberfeld kam es zu einem brutalen Raubüberfall. Die drei Täter sind noch flüchtig.
+
In der Rathausgalerie Wuppertal-Elberfeld kam es zu einem brutalen Raubüberfall. Die drei Täter sind noch flüchtig.

In der Rathausgalerie Wuppertal-Elberfeld kam es zu einem brutalen Raubüberfall. Die drei Täter sind noch flüchtig.

Wuppertal. Am 4. Februar ist ein Jugendlicher in der Rathausgalerie in Wuppertal-Elberfeld das Opfer eines Raubüberfalls geworden. Das teilte die Polizei nun mit.

Laut Polizei war der 14-Jährige mit einem gleichaltrigen Bekannten in der ersten Etage unterwegs, als ihn drei bislang Unbekannte ansprachen und sein Portemonnaie verlangten. Als die Täter immer aggressiver wurden, kam er der Forderung nach.

Die Räuber liefen mit ihrer Beute weg. Als der Jugendliche ihnen hinterherlief, schlugen sie auf ihn ein und fügten ihm mehrere Verletzungen zu. Danach flüchteten sie. Der alarmierte Rettungsdienst brachte den Jungen ins Krankenhaus.

Alle drei Täter waren etwa 17 bis 18 Jahre alt und dunkel bekleidet. Sie trugen zudem Schultaschen.

Der Haupttäter war etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarze Baseballkappe mit weißem Logo sowie eine schwarze Steppjacke über einem weißen Kapuzenpullover. Zudem trug er eine schwarze Hose und dunkle Schuhe.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter 0202/284-0 zu melden.

Am vergangenen Freitag gab es einen Polizeieinsatz an der FALS

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion
Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion
Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion
Wuppertals OB Schneidewind reagiert auf Ende des Kernbündnisses
Wuppertals OB Schneidewind reagiert auf Ende des Kernbündnisses
Wuppertals OB Schneidewind reagiert auf Ende des Kernbündnisses
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht

Kommentare