Brand im Möbelhaus

Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus

Am Montagabend brannte es in der Ikea-Filiale in Wuppertal.
+
Am Montagabend brannte es in der Ikea-Filiale in Wuppertal.

Wuppertal. 500.000 Euro Schaden nach Feuer bei Ikea.

Nach einem Brand in der Wuppertaler Ikea-Filiale am Montagabend kurz vor Geschäftsschluss gehen Polizei und Staatsanwaltschaft mittlerweile von Brandstiftung aus. Das teilte Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert am Mittwoch mit. Die Kriminalpolizei hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und wurde hierbei Unterstützung durch einen Brandsachverständigen unterstützt.

Gegen 19.30 Uhr war am Montag die Brandmeldeanlage des Einrichtungshausees ausgelöst worden. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich Hunderte Besucher und Mitarbeiter in dem Geschäft. In der Esszimmerabteilung geriet ein dort ausgestelltes Bett in Brand. Es entstand ein Sachschaden von rund 500.000 Euro. „Die Feuerwehr und die automatische Sprinkleranlage konnten ein Ausbreiten der Flammen verhindern und den Brand bekämpfen“, so die Polizei.

Nun suchen die Ermittler Zeugen und fragen insbesondere: Wer hat verdächtige Feststellungen in der besagten Abteilung gemacht? Wer hat Personen beobachtet, die Gegenstände unter dem Bett abgelegt haben oder diese darunter geschoben haben? lho

Hinweise nimmt die Polizei telefonisch entgegen unter Tel. (02 02) 2 84-0.

Der Ikea hat geöffnet, bis zum 5.12. kann es aber zu Einschränkungen kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Osterholz in Wuppertal: Aktivisten-Camp ist geräumt
Osterholz in Wuppertal: Aktivisten-Camp ist geräumt
Osterholz in Wuppertal: Aktivisten-Camp ist geräumt
Bundesweite Razzia gegen Geldwäscher-Bande - Festnahmen in Wuppertal und Düsseldorf
Bundesweite Razzia gegen Geldwäscher-Bande - Festnahmen in Wuppertal und Düsseldorf
Bundesweite Razzia gegen Geldwäscher-Bande - Festnahmen in Wuppertal und Düsseldorf
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal
Im Marx-Engels-Zentrum stöbern gehen
Im Marx-Engels-Zentrum stöbern gehen
Im Marx-Engels-Zentrum stöbern gehen

Kommentare