Wuppertal von „Digital City“ weit entfernt

WUPPERTAL Zahlreiche Ausschussvorsitzende, so auch der CDU-Kreisvorsitzende Rolf Köste als Ausschussvorsitzender für Kultur und CDU-Fraktionsvorsitzender Jörg Herhausen fordern, dass die Sitzungen der Ausschüsse per Videokonferenz stattfinden. „Auf diese Weise ist der demokratische Diskurs möglich, wenngleich Entscheidungen dann in der Ratssitzung getroffen werden müssen.“ Die Anregung der CDU, Videokonferenzen durchzuführen, seien auf derzeit nicht gegebene technische Voraussetzungen gestoßen. Köster: „Eine Stadt, die den Anspruch erhebt, Vorbildfunktion in Sachen ‚Digital City‘ zu haben, darf sich solche Blöße nicht geben.“ red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Düsseldorf hat ein Gänseproblem
Düsseldorf hat ein Gänseproblem
Haftstrafe für den geständigen Täter
Haftstrafe für den geständigen Täter
Sperrung im Kreuz Wuppertal-Nord
Sperrung im Kreuz Wuppertal-Nord
Schwertschmied lieferte dem Kanzler einen Degen
Schwertschmied lieferte dem Kanzler einen Degen

Kommentare