Wuppertal: Bäder öffnen wieder

Ab 15. Juni springen Schwimmer wieder ins Becken. Symbolfoto: cb
+
Ab 15. Juni springen Schwimmer wieder ins Becken. Symbolfoto: cb

WUPPERTAL Die städtischen Bäder in Wuppertal öffnen zum 15. Juni wieder – wie überall mit Auflagen. „Gerade Familien mit Kindern haben extrem unter den Einschränkungen der Coronapandemie gelitten. Da kommt die Öffnung der Bäder gerade rechtzeitig vor den Sommerferien“, sagt Oberbürgermeister Andreas Mucke. Aufgrund der Reisebeschränkungen und der vielfach knappen Familienbudgets falle für viele die diesjährigen Urlaubsreisen aus.“ Da ist der Weg ins Freibad für viele eine willkommene Abwechslung.“ Auch die Hallenbäder, bis auf das Gartenhallenbad Cronenberg, das wegen Bauarbeiten noch geschlossen ist, nehmen den Betrieb auf. Das Schwimmsportleistungszentrum und das Stadtbad Uellendahl bleiben den Vereinen und dem Reha-Sport vorbehalten. Im Gartenhallenbad Langerfeld und in der Schwimmoper wechseln sich Vereine und der öffentliche Badebebetrieb ab. In den Hallenbädern wird ein Familienausflug zum Planschen noch nicht möglich sein, denn laut Verordnung ist nur der Sportbetrieb mit Bahnenschwimmen erlaubt. Auch die Saunen dürfen noch nicht öffnen. Tickets können nur online oder bei den Ticketzentralen gekauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
Störstein Tuffi wird begutachtet
Störstein Tuffi wird begutachtet
Störstein Tuffi wird begutachtet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare