Drogenkonsum

Anzeige nach Tod in Polizeigewahrsam

Die Polizei ermittelt und nimmt Hinweise entgegen. Archivfoto: RK
+
In Polizeigewahrsam ist ein Mann gestorben.

Wuppertal. Nach dem Tod eines 25-Jährigen im Polizeigewahrsam in Wuppertal hat dessen Schwester Strafanzeige gegen mehrere Polizisten erstattet.

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte dem Innenausschuss des Landtags, es gebe keinen Anhaltspunkt für eine Mitschuld der Polizei am Tod des 25-Jährigen: „Es handelt sich um eine persönliche Tragödie.“

Der Grieche hatte laut Polizei seine Schwester verletzt und auf der Straße auf ihr gelegen, als ein Taxifahrer die Polizei um Hilfe gebeten habe. Er sei überwältigt und festgenommen worden und habe dabei enormen Widerstand geleistet. Der Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft sagte, der 25-Jährige sei nicht vorbestraft gewesen. Sein einziger Fehler sei vermutlich die Einnahme der Droge LSD gewesen. Seine Schwester habe gesagt, sie habe ihn nicht wiedererkannt.

Innenminister Reul sagte, als der junge Mann unmittelbar im Anschluss an seine Blutentnahme das Bewusstsein verloren habe, sei er noch fast eine Stunde lang reanimiert worden. Im Internet war ein Video-Mitschnitt der Festnahme veröffentlicht und der Vorwurf erhoben worden, Polizisten hätten den Mann umgebracht. Die Obduktion hatte ergeben, dass der Mann an einer Grunderkrankung im Zusammenwirken mit seinem Drogenkonsum gestorben sei. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder Gewalt als Todesursache hatten die Rechtsmediziner nicht entdeckt. Das Todesermittlungsverfahren richte sich nicht gegen die eingesetzten Polizisten, betonten die Behörden. Gesucht werde der Dealer, der dem 25-Jährigen das LSD verkauft habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Frau stirbt nach Unfall in Wuppertal
Frau stirbt nach Unfall in Wuppertal
Frau stirbt nach Unfall in Wuppertal

Kommentare