Verkehr

A 1 wird ab Freitagabend in Köln gesperrt

Mit Staus ist zu rechnen. Foto: Roland Weihrauch/dpa
+
Mit Staus ist zu rechnen. 

KÖLN Die letzten Teile des alten Zentralbauwerks lässt die Straßen-NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg im Autobahnkreuz Köln-Nord am kommenden Wochenende abbrechen.

Deswegen wird die A 1 im Autobahnkreuz von Freitagabend, 8. März, 22 Uhr, bis Montagmorgen, 11. März, 5 Uhr, in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Folgende Verbindungen können dann nicht genutzt werden: von der A 1 aus Dortmund auf die A 57 nach Köln, von der A 1 aus Koblenz auf die A 57 nach Krefeld und aus der jeweiligen Gegenrichtung. Die A 57 im AK Köln-Nord bleibt offen. 

Zur besseren Verkehrssteuerung wird die A 1 in Fahrtrichtung Dortmund bereits ab dem Autobahnkreuz-Köln-West gesperrt. Im Autobahnkreuz Leverkusen wird die Verbindung von der A 3 aus Oberhausen auf die A 1 nach Koblenz gesperrt. Der Fernverkehr sollte großräumig ausweichen. Umleitungen werden mit rotem Punkt beziehungsweise über LED-Anzeigen an den Autobahnen ausgeschildert. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona-Fälle in Düsseldorfer Altenheim - Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne
Corona-Fälle in Düsseldorfer Altenheim - Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne
Autobahn gesperrt für Arbeiten mit Heli
Autobahn gesperrt für Arbeiten mit Heli
Neun Wuppertaler sind infiziert
Neun Wuppertaler sind infiziert
Corona kostet Wuppertal 200 Millionen Euro
Corona kostet Wuppertal 200 Millionen Euro

Kommentare