Essen auf Rädern

Weitere Expansion: Das Henkelmann-Gebiet wächst erneut

Ausgeliefert werden die täglich gekochten Mahlzeiten in Fahrzeugen mit einem integrierten Ofen. Foto: Henkelmann
+
Ausgeliefert werden die täglich gekochten Mahlzeiten in Fahrzeugen mit einem integrierten Ofen.

Hückeswagener Anbieter von „Essen auf Rädern“ erweitert Liefergebiet auf Remscheid.

Von Sven Schlickowey

Hückeswagen/Remscheid. Der Hückeswagener Menü-Service Henkelmann erweitert erneut sein Liefergebiet, seit dieser Woche können Kunden aus ganz Remscheid dort ein warmes Mittagsessen bestellen. Für das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen die nächste Expansion – allerdings in dieser Richtung vermutlich auch die letzte.

„Weiter raus wird schwierig“, sagt Junior-Chef Christian Dahl. Die Mahlzeiten würden täglich frisch gekocht und in mit Ofen ausgestatteten Fahrzeugen vom Firmensitz in Hückeswagen ausgeliefert, erklärt Dahl. Das begrenze das Liefergebiet. Zumal man darauf Wert lege, dass die Lieferungen wirklich um die Mittagszeit herum geschehe: „Um Viertel nach eins, spätestens um halb zwei hat der letzte sein Essen.“ Auch damit setze man sich von der Konkurrenz ab. „Wir müssen uns ja gegen die Großen durchsetzen.“

Henkelmann hatte sein Liefergebiet in den vergangenen Jahren sukzessive erweitert, 2018 hatte die Firma Wermelskirchen hinzugenommen, wegen der großen Nachfrage aus der Nachbarstadt nur wenige Monate später auch Burscheid. Zuvor hatte man bereits Wipperfürth und Radevormwald mit einbezogen, in beiden Fällen hatte ein Pflegedienst sein „Essen auf Rädern“ eingestellt und die Firma Henkelmann um Übernahme gebeten. Auch Lennep wird schon länger beliefert. Sieben Tage pro Woche, mit bis zu fünf Hauptgerichten zur Auswahl. Inklusive eines sogenannten Gold-Menüs, das auf einem Porzelan-Teller serviert wird.

Zum Start vor über 20 Jahren waren es gerade mal zehn Kunden

Gestartet war Christian Dahls Vater Klaus vor über 20 Jahren mit gerade mal zehn Kunden, die alle in Hückeswagen wohnten – und mit einem einzigen Fahrzeug beliefert wurden. Heute unterhält die Firma neun Touren und liefert täglich 350 bis 400 Essen aus. Und nicht nur die Kundenzahl wurde erweitert, sondern auch das Angebot. Auf Wunsch bringe man mit dem Mittagessen auch gleich ein Stück Kuchen für den Nachmittagskaffee und eine Platte fürs Abendessen mit, berichtet Christian Dahl: „Unsere Kunden haben das so nachgefragt, da haben wir das angeboten.“

Neben einem Pool von etwa 25 Fahrerinnen und Fahrern hat der Menü-Service aktuell zehn Mitarbeiter, darunter drei Köche. Auch Inhaber Klaus Dahl steht regelmäßig am Herd. Am zwischenzeitlich erweiterten Stammsitz im Hückeswagener Gewerbegebiet Winterhagen betreibt man zudem noch ein Schnellrestaurant, das für einen Teil der umliegenden Firmen als eine Art externe Kantine dient.

www.henkelmann-menue.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare